Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sweetwater Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bayernkini

Registrierter Benutzer

  • »Bayernkini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 079

Spielsysteme: Commands Colors Serie, Lion Rampant Serie, Rommel, Fighting Sails, Poseidons Warriors, Blood Bowl

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

1

Samstag, 29. April 2017, 10:02

Einfache Selfmade-Counter

Da ich gerade noch für Dragon Rampant und mein Demo-Szenario in Speyer ein paar Counter brauche,
habe ich mir auf die Schnelle noch ein paar einfache selber gemacht.



Zuerst habe ich aus ca. 1mm Karton Scheiben in der passenden Größe ausgestanzt (mittels einem passenden Motivstanzer), bei mir 2,5cm. Jeweils zwei, einen für die Ober- und den anderen für die Unterseite.

Dann wurde kurz eine passende "Schablone" im Grafikprogramm erstellt, sprich die Anzahl und Look der "Zählscheibe", hier kann man beliebig gestalten.
Diese Schablone habe ich dann ausgedruckt, ich habe hier noch einen "Selbstklebebogen" über gehabt, somit kann man die Zählscheiben, nachdem sie ebenfalls mittels dem Motivstanzer ausgeschnitten wurden, direkt auf eine Pappscheibe (Unterlage) aufkleben.
Und darauf kommt dann mittig eine Flachmagnetscheibe.

Die zweite Pappscheibe (Oberseite) wurde dann mit einem kleinen passenden "Sichtfenster" versehen und auf diese Scheibe wurde als "Gegenpol" dann ein 1Cent-Stück geklebt.

Somit ist der Counter im Prinzip fertig, die Oberseite kann nach Belieben gestaltet werden, ich haber erstmal auf die Schnelle nur "Grasstreu" benutzt. Aber wie gesagt, auch hier kann jeder nach
Belieben aufwendiger gestalten ;)
My dice are the hell

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Bayernkini« (1. Juli 2017, 15:43)


Dareios

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 714

Spielsysteme: FoG, SoB

Wohnort: Auckland

  • Nachricht senden

2

Samstag, 29. April 2017, 10:23

Tolle Idee. Der Magnet macht die Sache flexibel. Interessant wäre auch eine Version, die etwas mehr an den Seiten abschließt oder bei der die Oberseite eingelassen werden kann.

Bayernkini

Registrierter Benutzer

  • »Bayernkini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 079

Spielsysteme: Commands Colors Serie, Lion Rampant Serie, Rommel, Fighting Sails, Poseidons Warriors, Blood Bowl

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 2. Juli 2017, 13:25

Nach den ganzen Photobucket Frust hab ich mich bischen abgelenkt und eine Counter-Variante probiert. Die Idee ist nicht neu und der eine oder andere hat sie bestimmt auch schon gesehen.

Man nimmt ein passendes Base, darauf kommt irgend eine "Bastelmasse", ich habe lufttrocknenden Ton benutzt, da einfach zu verarbeiten und günstig.
Ich habe mit dem luftrocknenden Ton übrigens auch bei meinen Halblingshäuschen (hier wird der Ton als Grundlage für mein Bodenpflaster verwendet) gute Erfahrungen gemacht,
siehe da
http://www.sweetwater-forum.de/index.php…2647#post252647

Bevor ich den Ton aufgebracht habe,
habe ich das Base noch mit Bastelleim bestrichen, damit hält dann nach dem Trocknen der Ton auch.
Dann passende Würfel, die man als "Counter" verwenden will, etwas in die Masse gedrückt, damit ein kleiner Rand entsteht, anschließend trocknen lassen.
Danach nach Belieben bemalen und bestreuen und fertig ;)



My dice are the hell

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bayernkini« (2. Juli 2017, 13:39)


Riothamus

Erleuchteter

Beiträge: 3 709

Spielsysteme: DBA, PBI

Wohnort: Salzkotten

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 2. Juli 2017, 21:08

Kreativ: :thumbsup: , :thumbsup: , :thumbup: mit * und Eichenlaub.

Aber -äh- wozu klebst Du die Basen unter den Ton? Der sollte doch hart genug werden und ist doch sowohl griffig genug, als auch hoch genug. Ohne die Erhöhung fügten sich die Marker perfekt als Unebenheit ein.
Gruß

Riothamus

Bemalte Miniaturen 2017:

28 mm: 21 Schafe, 1 Hund, 2 Zivilisten
Reiskörner: 400 Infanteristen v1.0 (7 Regimenter), davon v2.0: 268 Infanteristen (4 Regimenter)
1 Schneller Raumkreuzer Orion VIII Durchmesser 10 cm

Bemalzeit ab März 2017: 26 h

Bayernkini

Registrierter Benutzer

  • »Bayernkini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 079

Spielsysteme: Commands Colors Serie, Lion Rampant Serie, Rommel, Fighting Sails, Poseidons Warriors, Blood Bowl

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

5

Freitag, 14. Juli 2017, 14:47

Die beiden Countervarianten ergänzt bzw. überarbeitet:

Variante 1:
Um die Oberscheibe zu "versenken" habe ich nun eine Unterlegscheibe mit Innenloch aus dem Baumarkt genommen und einen Flachmagneten/Scheibe (der wunderbar in das Loch passt).
Dann wurden die Counterschablonen in der Größe der Unterlegscheibe ausgedruckt und mit einem passenden Lochstanzer ausgestanzt und auf die Unterlegscheibe geklebt.
Für die Oberseite wurde dann noch eine passende Pappscheibe ausgestanzt und in deren Mitte die Magnetscheibe geklebt.
Somit passen die Counterscheiben wunderbar zusammen.
Falls der Magnet etwas "ruckelt" sprich nicht genau halten will, habe ich auf der Unterseite einen Cent angebracht, der hält aufgrund des Magneten selber, muß nicht geklebt werden. Aber dafür kann ich die Scheibe dann wirklich exakt drehen.

Dann wurde der Counter grundiert und mit Flock versehen.

Variante 2:
Noch einen größeren (für 3 Würfel) und einen kleineren (1 Würfel) Counter dazu gemacht.











Alle Counter können natürlich beliebig "dekoriert" werden, ob Grasbüschel, (Fels-)Steinchen usw usw.
Aber das kann jeder nach Belieben machen. Für mich sind sie in erster Linie "Mittel zum Zweck".

Welche mir jetzt besser gefallen, weiß ich noch nicht. Beide Varianten haben Vor-/Nachteile :)
Variante 2 ist einfacher und schneller zu machen, Variante 1 hat mehr Platz zum "dekorieren"
My dice are the hell

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bayernkini« (14. Juli 2017, 15:01)


doncolor

Registrierter Benutzer

Beiträge: 181

Spielsysteme: NAM 69+UGAH UGAH+Behind Offenbach 2020 = "Geile Scheisse"

Wohnort: Miltenberg

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

6

Montag, 17. Juli 2017, 09:36

Geil! :thumbsup:

Ich glaube die Idee "mops" ich mir mal :smiley_emoticons_pirate2_biggrin:

Bayernkini

Registrierter Benutzer

  • »Bayernkini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 079

Spielsysteme: Commands Colors Serie, Lion Rampant Serie, Rommel, Fighting Sails, Poseidons Warriors, Blood Bowl

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

7

Montag, 17. Juli 2017, 10:08

Der Vorteil von Variante 1 hat natürlich auch, daß man die Label individuell gestalten kann, sprich
Zahlen oder auch Symbole/Farben (je nach Spielsystem, für das man es benutzen will) und man kann z.B. eine Unterseite (Zählscheibe) verwenden und die Oberseiten individuell/mehrfach für die jeweiligen Armeen erstellen und die Oberseiten dann einfach "austauschen".
My dice are the hell

Bayernkini

Registrierter Benutzer

  • »Bayernkini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 079

Spielsysteme: Commands Colors Serie, Lion Rampant Serie, Rommel, Fighting Sails, Poseidons Warriors, Blood Bowl

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

8

Montag, 17. Juli 2017, 10:26

Hier übrigens mein Verfahren, um schöne "Kreislabels" zu erhalten.

In Excel Kreisdiagramme mit der gewünschten Anzahl der Sektionen und Farbe(n) erstellen und dann diese in einem Grafiprogramm mit den Zahlen/Symbolen versehen ;)



My dice are the hell

Bayernkini

Registrierter Benutzer

  • »Bayernkini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 079

Spielsysteme: Commands Colors Serie, Lion Rampant Serie, Rommel, Fighting Sails, Poseidons Warriors, Blood Bowl

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

9

Montag, 17. Juli 2017, 12:49

Hier mal ein Beispiel eines "ausgearbeiteten" Counters.
Benutze den als Schadensmarker für meine Kriegsmaschine (Szenario Belagerung).
Wie gesagt, man kann eine Mindestanzahl der "Zähler/Unterseiten" erstellen und eine
beliebige Anzahl der Oberseiten (und diese variieren), um sie dann einfach nach Bedarf auszutauschen.
Ich werde z.B. noch eine Oberseite mit einem Drachenskelettkopf machen und diesen Marker dann für meinen Drachen (Szenario Nesträuber) benutzen.
Aber genausso kann man die Oberseiten mit beliebigen Verwundeten&/Kleindioramen (dem eigenen Armeen entsprechend) erstellen und sie dann auf die jeweils passende Unterseite (Zählscheibe) setzen.
Und man kann sie auch ganz banal nur mit Flock bestreuen, wenn man es ganz einfach und neutral haben will :)



My dice are the hell

preussischblau

Registrierter Benutzer

Beiträge: 155

Spielsysteme: Black Powder, und was noch so zum siebenjährigen Krieg passen mag.

Wohnort: Hamburg

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

10

Montag, 17. Juli 2017, 13:45

Gefällt mir, super Idee!. Vor allem das Detail mit dem Magneten find ich pfiffig, denn bei so kleinen Einstellbereichen kann die eingestellte Zahl ja schon beim Hinlegen wieder verrutschen; wenn das Oberteil mit Magnetkraft in Position gehalten wird, kann nix passieren.
Gruß, Stefan

doncolor

Registrierter Benutzer

Beiträge: 181

Spielsysteme: NAM 69+UGAH UGAH+Behind Offenbach 2020 = "Geile Scheisse"

Wohnort: Miltenberg

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 19. Juli 2017, 10:17

Einfach toll!
Vielen Dank für diese super Inmspiration! :thumbup:

Majakana

Registrierter Benutzer

Beiträge: 259

Spielsysteme: ... die ich hauptsächlich spiele: X-Wing (Imperium), Herr des Schwertes, SAGA (Wikinger) und Alien vs. Predator (Aliens). Bolt Action (Briten), Tanks (Briten). Nächstes System: Zombicide.

Wohnort: Ostholstein

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 30. Juli 2017, 17:22

Sehr gut. So eine Art Counter wollte ich auch schon basteln und Du lieferst die perfekte Umsetzung dafür :thumbsup:
Vielen Dank!
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen
der Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen,
z.B. der Relativitätstheorie... :D
Love the Hobbit und Herr der Ringe :love:

Bayernkini

Registrierter Benutzer

  • »Bayernkini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 079

Spielsysteme: Commands Colors Serie, Lion Rampant Serie, Rommel, Fighting Sails, Poseidons Warriors, Blood Bowl

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 31. Oktober 2017, 12:21

Nachdem ich auch wieder "3D" Bastelmaterial erhalten habe, und nach meinen 3mm und Papierausflügen,
habe ich jetzt auch meinen Counter für meinen roten Drachen fertig.
Genau genommen nur das Oberteil, wie ich ja oben geschrieben habe, kann man die Unterteile/Zählscheiben in großer Anzahl "gleich" gestalten, ob mit Nummern, Symbolen usw. ist egal (abhängig vom eigenen Regelwerk, für das man die Counter benutzen will).

Dann muß man nur die "Oberteile" den eigenen Armeen oder Charakteren/Einzelmodellen anfertigen und kann so beliebig austauschen.

Hier also nun ein skelettierter Drachenkopf für meinen Drachen, daneben nochmal andere Beispiele, wobei man die Counteroberseiten natürlich neutral halten kann und einfach nur "grün" bestreuen ;)

My dice are the hell

Ähnliche Themen