Sie sind nicht angemeldet.

IcEmAn

Registrierter Benutzer

  • »IcEmAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 295

Spielsysteme: Battlegroup, Bolt Action, Kugelhagel

Wohnort: Innviertel/Oberösterreich

Clubforum: Spielen in den Bergen

  • Nachricht senden

1

Montag, 19. März 2018, 15:40

Kugelhagel SYW 15mm

Im Zuge der Austrian Salute am Samstag den 17.03.2018 habe wir eine Runde Kugelhagel 7-jähriger Krieg in 15mm gespielt.
Wir waren zu viert, auf preußischer Seite wurden zwei Brigaden mit ca. 4200 Punkten aufgestellt, ich übernahm mit meinen Russen und ein paar französischen Hilfstruppen den linken Flügel und mein Mitstreiter hatte das Kommando über die österreichische Brigade auf der rechten Seite, insgesamt brachte es die österreichisch-russisch-französische Koalition auf ca. 3500 Punkte.

Die Koalition muss verhindern das die Preußen durchstoßen und die Linie halten, zu Hilfe kam uns ein kleiner Bach der die Preuße etwas bremste und am linken Flügel hatten wir ein altes Fort aus dem 30-jährigen Krieg das von den französischen Truppen gehalten wurde. Es gab zwei Brücken und eine Furt über den Bach, diese Übergänge wurden sofort von unseren leichten Truppen genommen.
Die Preußen stießen auf breiter Front auf den Bachlauf vor, die Koalitionstruppen erwarteten diese aber schon am anderen Bachufer und nahmen sie sofort unter Beschuss, die russische leichte Artillerie eröffnete auch sofort das Feuer und konnte gleich gute Treffer in den preußischen Linien erzielen.

Die öst. Grenzer konnten auch gleich zu Beginn einen Erfolg erzielen indem sie eine preußische Artilleriebatterie vernichten konnte noch bevor diese in Stellung gehen konnte.
Zu diesem Zeitpunkt lag das Kriegsglück definitiv auf Seiten der Koalitionstruppen, zeitweise konnte unsere Truppe sogar den Bach überqueren und dem Gegner mit gezielten Störfeuer am schnellen Vorrücken hindern.

Doch auch die Preußen wussten sich zu wehren, im Zentrum und am rechten Flügel setzen sie der öst. leichten Infanterie (Grenzer, Jäger) ordentlich zu, da musste ein Bataillon nach dem anderen aus den Kämpfen genommen werden, aber es half alles nichts mehr, 3 Bataillone wurden aufgerieben.
An dieser Stelle wurde dann der öst. Befehlshaber leicht Verwundet ausgetauscht und ein jüngerer Offizier übernahm für diesen und war sofort die Husaren in den Kampf, diese ritten wie wild über die Brücke im Zentrum und konnten die dort in Stellung gegangene Artillerie vernichten, bei der daraus resultierenden Durchbruchs Bewegung konnte noch ein preußischen Füsilier Bataillon dazu gebracht werden sich stark angeschlagen ein Stück zurück zu ziehen. Die Antwort der Preußen kam aber sofort, die durch die Nahkämpfe stark angeschlagenen Husaren wurden von einem frischen Dragoner Schwadron prompt nieder geritten und vernichtet.

Die russisch-französische Flanke hielt dem Druck der Preuße gut stand, in mörderischen Feuergefechten konnte die Flanke bis zum Schluss gehalten werden, aber der rechte österreichische Flügel war offen, bis auf ein paar versprengte Inf. Bataillone und einer Artillerie Batterie am Hügel war nichts mehr übrig, aber diese konnte die Preußen noch eine Runde aufhalten.

Als die Dämmerung herein brach einigten sich die beiden Parteien auf ein Unentschieden, da es den Preußen nicht gelungen war die Koalitionstruppen zu brechen und auf breiter Front durch zu stoßen.

Ein schönes Spiel, und der Maßstab 15mm erscheint für den 7-jährigen Krieg sehr passend, da er auf dem Standardschlachtfeld von 1,20 x 1,80m den Anschein einer großen Bataille erweckt.
Wir haben für 15mm eine kleine Änderung vorgenommen, und zwar haben wir die Bewegung halbiert aber die Schussdistanzen gleich gelassen.

Hier einige Impressionen vom Spiel:

Das Schlachtfeld im Morgengrauen:


Die Koalition marschiert auf...:


...und auch die Preußen kommen aufs Schlachtfeld:


ein Teil der russischen Truppen:


die Preußen stoßen zum Bach vor und bringen Artillerie in Stellung:


der rechte preußische Flügel:


öst. Grenzer beschießen die Preußische Linieninfanterie am anderen Bachufer:


Bosniaken stoßen vor:


russische leichte Artillerie in Stellung, dahinter lauern franz. leichte Dragoner:


die Koalitionstruppen rücken vor:



Viel Spaß mit dem Bericht, die Fotos sind teilweise etwas dunkel, dafür entschuldige ich mich, da sLicht beim Wirt war leider etwas schlecht!

Gruß
Fabian
:thumbsup_1: Stolzes Mitgleid im Spieleclub "Comitatus" :thumbsup_1:

Constable

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 435

Spielsysteme: Whfb, 40k, fow, bb, mh, wab, lotow

Wohnort: Kärnten

  • Nachricht senden

2

Montag, 19. März 2018, 16:10

Das Licht beim Wirt war mehr als schlecht. :smiley_emoticons_outofthebox: :smiley_emoticons_outofthebox: Dafür brauchst dich nicht zu entschuldigen...eventuell schrauben sie mal was Härteres in die Fassungen, falls die das aushalten....nicht dass danach das Stromnetz zusammen bricht.

Ihr braucht auch unbedingt Karten im 15mm Maßstab. :hi:

Davon abgesehen hat das alles sehr ordentlich ausgesehen, leider reichte irgendwie meine Energie nicht mehr um mehr davon mitzubekommen, die habe ich neben euch beim ACW Tisch aufgebraucht.

el cid

Registrierter Benutzer

Beiträge: 551

Spielsysteme: Battlegroup, Kugelhagel, Steinhagel, 40K, BLB2, Bolt Action, SAGA

Wohnort: Oberndorf

  • Nachricht senden

3

Montag, 19. März 2018, 16:35

An einem hellen Tag ist es schon recht O.K., weil der Saal eben eine große Fensterfront hat.

Aber es gibt schon Ideen zur Verbesserung der Ausleuchtung, nur will ich die Haut des Bären nicht verkaufen bevor er erlegt ist 8)

Pappenheimer

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 562

Spielsysteme: Pikeman's Lament, Honours of War, Maurice, Fighting Sail

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

4

Montag, 19. März 2018, 16:57

Danke für den Spielbericht.

Irgendwie fehlen mir für ein Siebenjäghriges Kriegsszenario die markanten Namen und die Funktion der Brigadekommandeure. Aber das ist nunmal so bei Kugelhagel.

Schön, dass es euch gefallen hat und wenn ihr damit einen Einstieg in die Epoche findet: um so besser. :)

McCloud

Registrierter Benutzer

Beiträge: 852

Spielsysteme: Kugelhagel, Steinhagel ;-) etc.

Wohnort: Osnabrück

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 20. März 2018, 12:32

Schöner Bericht, schade nur, dass das Licht nicbt besser war, aber ich denke, man kann sich dennoch einen Eindruck machen.

Ach ja, Achtung Werbung! Für alle, die Bedarf an Sonderregeln für Brigadekommandure haben, sage ich nur Generals. :smiley_emoticons_pirate2_biggrin:

Riothamus

Erleuchteter

Beiträge: 3 382

Spielsysteme: DBA, PBI

Wohnort: Salzkotten

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 21. März 2018, 02:23

:thumbsup: , :thumbsup: , :thumbup: mit * und Eichenlaub.
Gruß

Riothamus

Bemalte Miniaturen 2017:

28 mm: 21 Schafe, 1 Hund, 2 Zivilisten
Reiskörner: 400 Infanteristen v1.0 (7 Regimenter), davon v2.0: 268 Infanteristen (4 Regimenter)
1 Schneller Raumkreuzer Orion VIII Durchmesser 10 cm

Bemalzeit ab März 2017: 26 h