Sie sind nicht angemeldet.

Pappenheimer

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 772

Spielsysteme: Pikeman's Lament, Honours of War, Maurice, Fighting Sail

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

21

Freitag, 16. März 2018, 14:00

Ich finde auch die 1/72-Armeen sehr ansprechend. Schöne Modelle obendrein. Klar, dass die HäT-Minis nicht soviel hermachen. Aber was Zvezda an Output für die Antike rausgehauen hat ist für ein so wenig figurenintensives Regelwerk wie DBA beinahe schon genug für ausreichend Abwechslung.

Flotter_Otto

Registrierter Benutzer

Beiträge: 422

Spielsysteme: Muskets&Tomahawks, Black Powder mit Hausregeln, OWWII, Bolt Action, Phalanx&Legionäre, Hail Caesar

Wohnort: Kassel

Clubforum: Spielen in Nordhessen

  • Nachricht senden

22

Freitag, 16. März 2018, 19:07

Mit den Großelementen, wie ich sie mal nennen möchte, hat man zwar mehr Malarbeit. Das hält sich aber trotzdem in zeitlichen Grenzen. Dabei handelt es sich um 6, 9, 10 und 12 Figuren je nach Elemententyp. Ebenso vergrößert sich die Spielfläche akzeptabel. Im 15mm Maßstab spielt man mit 4cm breiten Elementen auf 60cm x 60cm, bei 1/72 und größer verwendet man 6cm breite Elemente auf 90cm x 90cm, bei meinen Großelementen von 9cm Breite spielt man auf 120cm x 120cm. Größere Spielflächen gehen auch.





Ich kann so DBA oder mit den übersetzten und verfeinerten Regeln spielen und immer sieht das optisch ansprechend aus. Jetzt würde ich die Figuren noch etwas schöner bemalen als damals vor 10 Jahren.

Gruß Bernd

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Flotter_Otto« (16. März 2018, 19:25)


23

Freitag, 16. März 2018, 20:17

DBA Basen

Hallo Bernd ,
Einfach nur Cool die Germanen und Römer ...... gefällt mir sehr gut man sieht mal Figuren in DBA , mach so weiter.
Hast du evt noch Reiterei um zu sehen wie diese wirken?
Kannst du etwas über die Basentiefe der unterschiedlichen Basen sagen?
Woher sind die Minis?

Sorry viele fragen :-)

Fände es gut wenn du hier einen Tread für AD6 aufmachen würdest, bin auf die Neuerungen gespannt.
Gruß
Jose

Sir Tobi

Registrierter Benutzer

Beiträge: 224

Spielsysteme: SAGA, Lasalle, DBA, DBMM

Wohnort: Um Ulm herum

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 21. März 2018, 11:03

Hallo Allseits,

Rahgoul hat mich auf dieses Thema aufmerksam gemacht, deshalb schalte ich etwas später zu. Ich finde es insgesamt sehr schön, dass das Thema so auflebt, weil ich ja seit inzwischen 10 Jahren sowieso erklärter Fan von 28mm DBA bin (kleiner Seitenblick zu den Veranstaltungen: http://www.ulmer-strategen.de/DBA-Events.htm)

Eine Bitte lediglich: Lasst doch bitte dieses langweilige Turnier-Bashing. Nachdem wir Strategen deutschlandweit die einzigen sind, die eine Veranstaltung in 28mm DBA durchführen, beziehe ich diese Seitenhiebe jetzt einfach mal auf uns. Wer von Euch je bei uns dabei war, weiß eigentlich, dass es keine Ähnlichkeiten zu den etablierten DBM, FOG oder DBMM Turnieren (und schon gar nicht zu GW-Turnieren) gibt. Unsere Veranstaltung ist einfach ein jährliches Treffen, bei dem jeder, der an DBA 28mm Interesse hat, zu 5 Spielen kommt. Dass es am Schluss einen Preis gibt stört dabei auch keinen, zumal nicht nur der beste Spieler honoriert wird, sondern auch der mit der bestbemalten Armee. Und wir haben ein eigenes System von EPOS-Punkten, bei dem spannende Spielsituationen bewertet werden.

Auch dieses Jahr gibt es wieder DBA in 28mm bei uns, und auch tiefe Basierungen sind gerne willkommen, wir sind da völlig schmerzfrei.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sir Tobi« (21. März 2018, 15:00)


Sir Tobi

Registrierter Benutzer

Beiträge: 224

Spielsysteme: SAGA, Lasalle, DBA, DBMM

Wohnort: Um Ulm herum

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 21. März 2018, 11:09

Rein fachlich/sachlich zur Basierung: Ich finde die Doppelbasierung bei der Infantrie klasse und regeltechnisch völlig unkritisch. Passt auch gut zu ADG, das ja auch in 28mm immer populärer wird.

Die 8cm bei Cav finde ich unnötig - das sieht doch recht verloren aus. Wenn man ebenfalls 6x5 oder maximal 6x6 nimmt, sieht das nach meinem Geschmack deutlich stimmiger aus, alle Figuren passen und die beschriebenen Regelprobleme treten auch nicht auf. Machen wir so schon seit vielen Jahren bei Figuren, die nicht auf 6x4 passen.

Tellus

Moderator

Beiträge: 1 574

Spielsysteme: DBA, Chain of Command, Saga, Impetus, Space Hulk, BKC, Quatre Bras, Triumph + Tragedy,

Wohnort: Frankfurt am Main

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 21. März 2018, 15:25

@ Sir Tobi
Turnier-Bashing? Ehrlich? Den Zusammenhang mit Eurer coolen 28er Veranstaltung kann ich nun überhaupt nicht sehen.

Tatsächlich finde ich die 8cm Tiefe für die Kavallerie gerade gut, da kann man optisch so ein bisschen Dynamik reinbringen. Ist halt alles subjektiv ^^
-sic transit gloria mundi-

"Der Tellus - macht auch aus Scheiße Gold, bzw. aus sieben 2 Jahre alten Figuren einen neuen Thread..." (Frank Bauer-16.08.2011)

DonVoss

Il Creativo

Beiträge: 5 547

Spielsysteme: SAGA, Kugelhagel, T&T, Songs..., .45 Adventure ,Pulp Alley, BA, FistofKungFu,TVG, DHC7B, Lion Rampant, Donnybrooke

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 21. März 2018, 16:07

@Turnier-Bashing
Könntest du den Post nennen der dir Sorgen macht, Sir Tobi?
Ich sehe nur im Anfangspost von Dece eine Refernz zu Turnieren, allerdings nur für 15mm und wirklich nicht gerade als Bashing zu bezeichnen...

Cheers,
Don

Flotter_Otto

Registrierter Benutzer

Beiträge: 422

Spielsysteme: Muskets&Tomahawks, Black Powder mit Hausregeln, OWWII, Bolt Action, Phalanx&Legionäre, Hail Caesar

Wohnort: Kassel

Clubforum: Spielen in Nordhessen

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 21. März 2018, 16:30

Wenn euer Turnier nicht soweit entfernt wäre, hätte ich da auch schon mitgemacht. Das sieht alles auch sehr gut aus.
Gruß Bernd

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Flotter_Otto« (21. März 2018, 17:38)


Sir Tobi

Registrierter Benutzer

Beiträge: 224

Spielsysteme: SAGA, Lasalle, DBA, DBMM

Wohnort: Um Ulm herum

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 21. März 2018, 16:54

Ich habe nochmal nachgelesen und gebe Euch recht, ich habe überreagiert. Sorry, mea culpa, ich tue Abbitte.

Wie gesagt, das Thema finde ich klasse. Wir haben erst gestern darüber gesprochen, die Veranstaltungen mit den vorgegebenen Armeen i.S. historischer Begegnungen wieder aufleben zu lassen.

Im Rahmen des "Advents-DBA" haben wir das früher öfter gemacht. Ich habe inzwischen doch die ein oder andere Armee, und da kann man ganz schöne Themenveranstaltungen machen. Rom - Aufstieg bis Fall haben wir schon mal gemacht, was mir momentan vorschwebt ist die Invasions-Historie von England (Römer vs Kelten, Sachsen vs Arthur, Wikinger vs Sachsen, Normannen vs Angelsachsen, Feudale Franzosen gegen Feudale Engländer). Wird vielleicht eine Veranstaktung draus, in jedem Fall in 28mm.

Decebalus

Moderator

  • »Decebalus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 950

Spielsysteme: Napoleonisch (Quatre Bras, Brom, BP usw.); Antike (DBA, Impetus); 2WK (BKC)

Wohnort: Greifswald

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 21. März 2018, 17:48

Nachdem jetzt schon zwei sich an den 8cm für Kavallerie gestört haben, nur mal die Argumente dafür. Im Ende ist das alles Geschmackssache und jeder soll das so machen, wie er mag.

1. 6cm Breite ist für viele moderne 28mm Figuren sehr (oder gar zu) schmal. Bei 8cm Tiefe kann man die versetzt aufbauen und bekommt die Figuren damit problemlos unter.
2. Dieser versetzte Aufbau sieht bei Cav und Kn auch noch richtig gut aus, weil bei mehreren Elementen die Wirkung von mehreren Reihen entsteht. Zudem wirkt das ganze sehr dynamisch. Alexander d.G. reitet plötzlich vor seinen Jungs.
3. Bei 5cm und auch bei 6cm Tiefe steht eigentlich immer etwas von den Figuren über: Lanzen, Schwänze, oft auch Köpfe. So bekommt man die gut unter.
4. Tatsächlich wirkt Light Horse sehr gut, weil die plötzlich Platz haben, um zu reiten, wie das LH machen. Ich lasse z.B. alle immer nach rechts wegreiten, als ob die nach dem Beschuss abbiegen.
5. Und wer von Impetus gewohnt ist, ein bißchen was auf der Base zu zaubern, hat halt auch mehr Platz.


Zur Illustration nochmal ein Bild von der offiziellen Tactica Seite. Die Numider auf römischer Seite von unserer Riesen-DBA Schlacht Zama. Klar die Perspektive des Bildes macht die Basengröße nicht richtig deutlich, aber ich finde, das wirkt einfach super.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Decebalus« (21. März 2018, 17:56)


Decebalus

Moderator

  • »Decebalus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 950

Spielsysteme: Napoleonisch (Quatre Bras, Brom, BP usw.); Antike (DBA, Impetus); 2WK (BKC)

Wohnort: Greifswald

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 21. März 2018, 17:59

@SIrTobi. Zum "Turnierbashing". Du hast es ja auch schon gemerkt, das war wirklich nicht böse gemeint. Eigentlich ging es mir dabei auch mehr um die Tatsache, dass für Turniere die Einheitlichkeit der Basen wirklich wichtiger ist. DBA kann man aber eben auch ganz kreativ mal anders verwenden und dann ist das plötzlich erstaunlich unwichtig.

Tellus

Moderator

Beiträge: 1 574

Spielsysteme: DBA, Chain of Command, Saga, Impetus, Space Hulk, BKC, Quatre Bras, Triumph + Tragedy,

Wohnort: Frankfurt am Main

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 21. März 2018, 18:45

Ich habe nochmal nachgelesen und gebe Euch recht, ich habe überreagiert. Sorry, mea culpa, ich tue Abbitte.

:thumbsup:
-sic transit gloria mundi-

"Der Tellus - macht auch aus Scheiße Gold, bzw. aus sieben 2 Jahre alten Figuren einen neuen Thread..." (Frank Bauer-16.08.2011)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tellus« (21. März 2018, 19:06)


sven

Registrierter Benutzer

Beiträge: 725

Spielsysteme: WAB, LotOW, DBA, Fire & Fury, LotHS, T&T, British Grenadier, Rank&File, FoG

Wohnort: Worms

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 22. März 2018, 12:33

Wie basiert ihr Mounted Infantry ?

Decebalus

Moderator

  • »Decebalus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 950

Spielsysteme: Napoleonisch (Quatre Bras, Brom, BP usw.); Antike (DBA, Impetus); 2WK (BKC)

Wohnort: Greifswald

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 22. März 2018, 16:51

Wie basiert ihr Mounted Infantry ?


Ich nehme fast an, Du bist der erste der das Problem hat.

Mach doch mal eine Stellprobe: Ich würde 3-4 Infanteristen und einen Reiter (oder einen Pferdehalter mit einem Pferd) nehmen. Passt das auf 6*6, sonst würde ich 6*8cm wie Kavallerie nehmen. Das ist ja auch ein Truppentyp, wo durch die dargestellten Figuren schon klar ist, was das sein soll.

35

Donnerstag, 22. März 2018, 17:00

Meine hab ich 60x40 mm mit 3 Modellen und eines davon ist beritten gemacht ...mit tieferer Base hast Du bestimmt mehr Optionen für mehr Modelle, seperate Pferde, Stakes... Je nach Geschmack :rolleyes:

Old Nosey

Registrierter Benutzer

Beiträge: 158

Spielsysteme: WH40k, Napoleonics 28mm

Wohnort: Rostock

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 22. März 2018, 17:33

Passen die nicht auf 6 x 5 cm? Wüsste jetzt nicht, warum man die teifer basieren muss. Hm, muss wohl ne Stellprobe her, 3 Figuren in die erste Reihe, ein Reiter quer in die zweite.

_______________

Tante Edith sagt:

Ok, hab mal einen Blick ins Regelbuch geworfen, da ist für 28mm eine Basentiefe von 60-80 mm für Mtd-X angegeben. Da würde ich dann doch sagen, 80mm ist die Mindesttiefe, also so wie wir das bei Kavallerie machen. Meinungen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Old Nosey« (22. März 2018, 18:37)


sven

Registrierter Benutzer

Beiträge: 725

Spielsysteme: WAB, LotOW, DBA, Fire & Fury, LotHS, T&T, British Grenadier, Rank&File, FoG

Wohnort: Worms

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 22. März 2018, 19:59

Mach doch mal eine Stellprobe: Ich würde 3-4 Infanteristen und einen Reiter (oder einen Pferdehalter mit einem Pferd) nehmen. Passt das auf 6*6, sonst würde ich 6*8cm wie Kavallerie nehmen. Das ist ja auch ein Truppentyp, wo durch die dargestellten Figuren schon klar ist, was das sein soll.



Tante Edith sagt:
Ok, hab mal einen Blick ins Regelbuch geworfen, da ist für 28mm eine Basentiefe von 60-80 mm für Mtd-X angegeben. Da würde ich dann doch sagen, 80mm ist die Mindesttiefe, also so wie wir das bei Kavallerie machen. Meinungen?


Das geht schon in die Richtung wie ich es mir dachte, wollte vorher nur euere Meinung dazu hören. :thumbsup: Ich denke ich werde die Base 6x8 machen und vorne 3-4 Bogenschützen und dahinter 2-3 Reiter nachen.

Riothamus

Erleuchteter

Beiträge: 3 781

Spielsysteme: DBA, PBI

Wohnort: Salzkotten

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 22. März 2018, 22:06

60 ist als Mindesttiefe angegeben, 80 als Maximaltiefe.

So wäre es also entsprechend der Regeln.

Wenn Ihr bei der Kavallerie generell tiefer basiert, denk doch darüber nach, ob du es auch hier tust, um die wartenden Pferdchen hinter den Kriegern gemütlich darzustellen. Wenn es schon auf Optik ankommt.

Und Phil Barker kommt doch auch so auf die fast doppelte Tiefe der Kavalleriebasen: Es sind ja im Grunde 2 Formationen hintereinander. So etwas meine ich mit der von mir gepredigten Beachtung der Design-Prinzipien PBs.

Ich würde empfehlen, auszuprobieren, bei welcher Tiefe und mit wieviele Figuren es passend aussieht und mit einer etwas tieferen Base anfangen als eine Kavallerie-Base tief ist. Es ist ja logisch, das Konzept nicht auf alle Typen und nicht nur auf einzelne zu übertragen.
Gruß

Riothamus

Bemalte Miniaturen 2017:

28 mm: 21 Schafe, 1 Hund, 2 Zivilisten
Reiskörner: 400 Infanteristen v1.0 (7 Regimenter), davon v2.0: 268 Infanteristen (4 Regimenter)
1 Schneller Raumkreuzer Orion VIII Durchmesser 10 cm

Bemalzeit ab März 2017: 26 h

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher