Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sweetwater Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tabris

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 146

Spielsysteme: Fire&Fury, WAB, WHFB, WH40K, Flames of War, Hordes/Warmachine, FOG A/R/ N, Impetus, CoE, Black Powder, Waterloo, Napoleon at War

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

121

Donnerstag, 21. Juni 2018, 08:27

Da ziehe ich meinen Tschako ... Super Minis, cinematische Umgebung und lebensnahe Miniszenarien. Mehr kann man sich gar nicht wünschen :thumbsup:

Ich hoffe das man auch den ein oder anderen Spielbericht mit den Tollen Gelände & Minis hier sieht ;)
"Ein Mann, der unterwegs von plötzlichem Regen überrascht wird, rennt die
Strasse hinunter, um nicht nass und durchtränkt zu werden. Wenn man es
aber einmal als natürlich hinnimmt, im Regen nass zu werden, kann man mit
unbewegtem Geist bis auf die Haut durchnässt werden. Diese Lektion gilt
für alles."

HAGAKURE von Yamamoto Tsunetomo

Blüchi

Registrierter Benutzer

Beiträge: 871

Wohnort: deutsche Toskana

  • Nachricht senden

122

Donnerstag, 21. Juni 2018, 08:33

Oh ja ganz großes Kino....super Darsteller geniale Bühne und hoffentlich gutes Drehbuch. Bin gespannt.....

Ähm was gibts dieses mal zu essen ? :thumbsup:

Axebreaker

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 429

Spielsysteme: BP, Impetus, Fire & Fury, BGK, FOW, Maurice, BA, SAGA, BG,Operation Squad,M&T,Dux B., Sharpe's Practice

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

123

Donnerstag, 21. Juni 2018, 12:10

Really great stuff! :thumbsup:

Christopher

Razgor

Moderator a.D.

Beiträge: 2 033

Spielsysteme: Napo, KOW, Epic, 40K, DBA, u.v.m.

Wohnort: Ulm

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

124

Donnerstag, 21. Juni 2018, 13:14

Ihr seit mit der Truppe am Samstag beim TTU ?

Werit

Registrierter Benutzer

Beiträge: 458

Spielsysteme: Longstreet, DMH, Blücher, Freebooter's Fate und Frostgrave

Wohnort: München

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

125

Donnerstag, 21. Juni 2018, 17:20

Ihr seit mit der Truppe am Samstag beim TTU ?

Servus Razgor,
ja wir sind an beiden Tagen da und verkloppen uns gegenseitig.
Ähm was gibts dieses mal zu essen ? :thumbsup:
Du Fresssack. Ich mach exklusive Bilder vom Schlemmerpfännchen, Bratenteller und Milchhendl xD Na gut, ich bin auch ein Fresssack... :blush2_1:
​"The Stonewall Brigade - A noble body of patriots"
General Thomas J. Jackson

Maréchal Davout

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 545

Spielsysteme: Grande Armée, Saga, WHFB, Song of Drums and Shakos

Wohnort: Hildesheim

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

126

Donnerstag, 21. Juni 2018, 19:12

Ich kann mich nur anschließen - alles ganz super!

Die Kommando-Base gefällt mir auch besonders - herrliche Minis, tolle Bemalung :)
Beste Grüße
Felix

Rohirrim

Registrierter Benutzer

Beiträge: 242

Spielsysteme: Regimental Fire and Fury, Field of Glory Napoleonic, Musket and Tomahawk, Bolt Action, Ringkrieg

Wohnort: Nähe Mainz

  • Nachricht senden

127

Freitag, 22. Juni 2018, 21:07

Woher sind eigentlich die ganzen Miniaturen dieser Szene? Ich kenne keine einzige …

Karma Kamileon

Registrierter Benutzer

  • »Karma Kamileon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 502

Spielsysteme: Longstreet, 40k, Star Wars Legion, Impetus

Wohnort: München

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

128

Freitag, 22. Juni 2018, 22:04

Woher sind eigentlich die ganzen Miniaturen dieser Szene? Ich kenne keine einzige …
Ich geb's zu, ich hatte gehofft dass jemand fragt. :cool:

- die beiden Unionsverluste sind von Wargames Foundry, ebenso die beiden Stabsoffiziere mit den kadettengrauen Mänteln und Schärpen (auch Union, aus div. Kommandoblistern)
- der Flaggenträger mit dem Hut, der zeigende Offizier, und der Pferdehalter (eigentlich auch ein Flaggenträger) sind Perry Frock Coats aus den jeweiligen Kommandoblistern
- Beauregards Flaggenträger ist die Kickstarter-Bonusminiatur "Colonel Morrow" vom Kugelhagel Generals-KS



- Gouverneur Harris ist ein geköpfter Perry Miniatures General Lee (im zivilen Duster), mit dem Kopf von Scrooge (?) aus dem Foundry Miniatures Weihnachtsspecial
- Der Deserteur ist aus dem WGF "Prisoners, Escort, Sentry, Footsore and Straggler"-Set
- die Generäle selbst sind der Höhepunkt meiner bescheidenen Modellierkünste:



A.S. Johnston basiert auf einem der Generäle aus Perrys "Confederate Generals mounted"-Blister und hat den Offizierskopf aus dem Confederate Infantry Gussrahmen bekommen, mit Greenstuff-Bart, modellierten handschuhen und Blechbecher. Beauregard ist da etwas wilder...



... mexikanischer Colonel von Foundry mit modellierten Pistolentaschen, Handschuhen und Kopf aus dem Perry Plastik Zouavengussrahmen. Ich liebe diesen Kopf.

Alles in allem nur Zinnminiaturen auf dem Base. Wiegt ganz schön was. :D

Rohirrim

Registrierter Benutzer

Beiträge: 242

Spielsysteme: Regimental Fire and Fury, Field of Glory Napoleonic, Musket and Tomahawk, Bolt Action, Ringkrieg

Wohnort: Nähe Mainz

  • Nachricht senden

129

Freitag, 22. Juni 2018, 22:23

Sensationell. Ich wusste, irgendwas war faul :D
Aber das macht das Ganze nur noch wertvoller.

Darkfire

Registrierter Benutzer

Beiträge: 908

Spielsysteme: JR III, Doctor Who Minatures Game, Maurice, Lasalle, Longstreet , Dead Man´s Hand, Judge Dredd, Carnevale (wenn´s mal klappt)

Wohnort: München

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

130

Samstag, 23. Juni 2018, 06:01

Freu mich schon, dies Sachen heute live zu sehen :thumbsup:
Projekte 2018:
FIW (This very Ground/M&T/SoDaT 28 mm): England 20%, Frankreich: 10%, Indians: 2%
Napoleon 1805 (Lasalle/BP 28 mm):Österreich Ari 70% Infanterie 10% Kavellerie 0%
Kurfürstlich bayerische Armee bei Höchstädt Ari fertig, Leibgrenadiere 50%, Generäle: kommen jetzt
Dead Man´s Hand: Figuren: 0% Gelände: 50%
Carnevale: 0%..bis die KS Box kommt :rolleyes:
....und endlich mal fertig werden

McCloud

Registrierter Benutzer

Beiträge: 875

Spielsysteme: Kugelhagel, Steinhagel ;-) etc.

Wohnort: Osnabrück

  • Nachricht senden

131

Samstag, 23. Juni 2018, 11:29

Klasse, wie immer.

Karma Kamileon

Registrierter Benutzer

  • »Karma Kamileon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 502

Spielsysteme: Longstreet, 40k, Star Wars Legion, Impetus

Wohnort: München

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

132

Dienstag, 26. Juni 2018, 14:20

Und hier, zum Projektabschluss, der vielleicht wichtigste aller Posts: Impressionen der Schlacht, die am 23. und 24. Juli auf der Tabletops United unter reger Teilnahme wechselnder Gastgeneräle ausgefochten wurde. 8)


Konföderierter Angriff - 6. April 1862




Das Schlachtfeld, von der rechten Flanke der Union aus gesehen. Rechts oben im Bild, Shiloh Church. An der roten Scheune, die Kreuzung der Hamburg-Purdy Road und Corinth Road, letztere das erste Missionsziel für die CSA (bei den Zelten).



Blick von Osten: rechts in der Mitte das Hornet's Nest, darunter/südlich der Peach Orchard - Missionsziel Nummer 2.



Die zum Angriff formierten Dixies nochmal aus Unionsperspektive.



Angriff! Die konföderierten Brigaden rücken auf ganzer Front gegen die dünne blaue Linie vor. Links gleichmäßig, in der Mitte massiert, rechts gelingt ein kleiner Flankenangriff.



Der Vormarsch aus Unionsperspektive.



Die Union versucht angesichts ihrer flankierten Batterie den rechten Flügel der Rebellen mit einem beherzten Gegenangriff im Sturm zurückzuwerfen, ...



... was aufgrund der Verwirrung in den Reihen der unerfahrenen Armee nur zum Teil gelingt. General Johnston sorgt bei den Dixies persönlich für Ordnung.



Anderson's Brigade aus Ruggles' Division ankert unter beträchtlichen Verlusten die konföderierte Linke. (Martins Spezi muss um jeden Preis gehalten werden. Darüber zu erkennen: Kamil steigt auf was Stärkeres um.)



Konföderierter Vormarsch und Unions-Gegenangriff führen auf der Ostseite des Schlachtfeldes zu einem heillosen Chaos. Die Soldaten aus Tennessee überrennen die Batterie, doch ihre gebeutelten Kameraden auf der Straße werden eingekreist. Etwa zu diesem Zeitpunkt dürfte General Johnston, in gefährlicher Position, den fatalen Einschuss in sein taubes rechtes Bein erleiden.



Die Dixies formieren sich zu einem Angriff auf das hart verteidigte Zentrum der Union. Brigadier Alexander P. Stewart befiehlt dabei den linken Flügel, Patrick Clebourne (dessen Brigade an den blauen Mondflaggen zu erkennen ist ... und der einen Bonnie Blue Flag Who Bears A Single Star) den Rechten.



Charge! Die erste Angriffswelle der Rebellen wirft sich über den Zaun, in die Bajonette der Unionsverteidiger, die Mündungen der Kanonen.



Das 6th Mississippi bricht durch das Zentrum und schwingt die Bonnie Blue Flag als erstes Südstaatenregiment hinter den Unionslinien...



... doch alle anderen Regimenter werden zurückgeworfen, eines verschwindet sogar im Kartätschenfeuer. Dennoch: Die Front ist durchbrochen, und die Konföderierten haben noch Kräfte für einen nächsten Angriff.



Verwirrung im Osten des Schlachtfelds. Im Kreuzfeuer der Geschütze beider Seiten ist keine Ordnung mehr zu erkennen, auf teils nur noch zwei Kompanien reduzierte "Regimenter" gehen aufeinander los wie wilde Tiere. Missiosnziele werden im brutalen Chaos entgegen der Befehle ignoriert. Als dann General Albert Sidney Johnston bewusstlos aus dem Sattel in Gouverneur Harris' Arme sinkt, und kurz darauf stirbt, ist das Chaos in den Reihen der Konföderierten komplett, ...



... und die ganze Armee ringt einen ganzen Zug lang um Orientierung, während die Union ihre Kräfte um Zeltlager und Straße konsolidiert, ihr mörderisches Feuer fortsetzt. Kurz darauf bricht dennoch ein weiteres Regiment aus Tennessee unter schweren Verlusten im Zentrum durch.



Im Gegenzug zeigt die linke Flanke der Südstaaten endlich Auflösungserscheinungen, doch die Kanonen des Südens schweigen nicht, und jeder Mann der noch steht gibt keinen Zoll Boden preis.



Die letzte Verteidigungslinie des Nordens: Standhaft, aber flankiert, mit Aussicht darauf noch viele Verluste anzurichten ehe sie brechen würde. Ihre Unterstützung zur Linken beginnt, in das selbe Getümmel zu verfallen...



... wie der Ostflügel. Bis zum Ende der Schlacht ist und bleibt diese Seite ein "Soldier's Fight". Erschöpfte, stark reduzierte Regimenter bekämpfen sich mit allem was sie haben, werden flankiert, angegriffen, über Kreuz bombardiert. Die Verluste sind immens und eine Entscheidung ist bis zum Ende nicht eindeutig. Das passiert, wenn man das Drama um das Hornet's Nest auf ein offenes Feld verlagert. ;)



Am Ende bricht die Union unter den plumpen Hammerschlägen des Südens zusammen, 38 Basen Verluste erreichen auch ohne Einnahme der in Griffweite liegenden Missionsziele den Breaking Point. "Den Feind geschlagen, die Missionsziele verfehlt" - ein überraschend historisches Ergebnis. Dennoch, der erste Tag endet mit einem konföderierten Sieg...



... doch um welchen Preis? Auch schön: Johnstons Tod hat sich durch eine "They couldn't hit a..." Karte in der zweiten Spielhälfte und eine nachfolgende 6, welche den Dixies ihre gesamte Kartenhand und damit einen ganzen Zug gekostet hat, ganz von selbst simuliert. Insgesamt dauerte die Schlacht am Samstag gute sieben Stunden, minus die Pausen noch fünf plus.


Gegenangriff der Union - 7. April 1862




In den Morgenstunden des 7. erwarten die Konföderierten, der Union den Todesstoß zu versetzen. Mehrere Regimenter existieren nur noch auf dem Papier, andere haben schwere Verluste eingefahren, konnten jedoch wieder gesammelt werden.



Die Union unter Grant sieht die Sache ganz anders. Über Nacht durch D.C. Buells Armee verstärkt, beginnen sie einen knallharten Gegenangriff.



Der Vormarsch, von Norden her gesehen.



In einer Spiegelung des Vortages rückt die Union auf breiter Front heran, konzentriert sich aber gen Mitte auf das Missionsziel Dixielager, von wo aus P.G.T. Beauregard die Verteidigung befehligt.



Diesmal zentraler gelegen, ist die Pfirsichplantage am zweiten Tag auf Anhieb ebenso hart umkämpft.



Das Zentrum des Army of Tennessee des Südens hält vorerst stand...



Doch im Westen des Schlachtfelds tut die Union ihr möglichstes, um die Geschütze zu flankieren, wie die Dixies spiegelverkehrt am Vortag. Mit Erfolg.



Das östliche Ende der Südstaatenlinie ist da besser verankert. Man beachte die Kavallerieverstärkung, die tut, was Kavallerie oft und gerne tut, wenn man sie lässt: Herumreiten. (Reiterangriff auf ein Regiment mit gezogenen Büchsen, das im Wald wartet? Die sind vielleicht alle mit ihren Cousinen verheiratet, aber nicht blöd.)



Ein heißer Empfang, der nicht den gewünschten Effekt erreicht.



Im Zentrum fahren die Yankees die meisten Verluste ein.



Vor dem eroberten Unionscamp, nun Beauregards Lager, blutet Andersons Brigade einmal mehr heftig, doch wie am Vortag sind dort zu viele verteidigende Regimenter gestaffelt, um einen schnellen Durchbruch zum Missionsziel zu erzielen.



Die linke Flanke der Südstaatenarmee, kurz davor ausgehebelt zu werden.



Mit einem verwegenen Sturmangriff durch den Peach Orchard nehmen die Yankees das Farmhaus!



Doch das andere Missionsziel wird weiter tief verteidigt ,...



... und das konföderierte Zentrum wird gerade frei, um die gebeutelten Flügel zu unterstützen. Dieses Spiel haben wir beendet, ehe wir an den breaking Point heran kamen, doch mit einem Missionsziel in der Hand des Südens, einem beim Norden, und einem 6er-Wurf, kamen wir bei einem (ebenso für die ersten Hälfte des zweiten Tages historischen) Untentschieden 'raus: Der Süden mochte den Angriff pariert haben, doch angesichts der weiter eintreffenden Verstärkungen der Union, und der eigenen Erschöpfung, wurde damit nur die Möglichkeit zu einem geordneten Rückzug gen Corinth erkämpft.



In den zweiten Tag haben wir vielleicht nur die halbe Zeit investiert, aber damit noch einen schönen Blick auf den 7. April vermittelt, von dem wir eigentlich gar nicht dachten, dass wir so weit kommen würden. Das Spiel war denkbar knapp, die Atmosphäre weitaus entspannter und lockerer, da wir schon geleistet hatten was wir uns vorgenommen haben. Mit dem Ausgang waren alle Beteiligten am Tisch glücklich, selbst die Experten. ;) So darf's bald mal wieder laufen!

Wir hatten eine tolle Zeit und danken der Orga von den Weiss-Blauen Strategen, allen Mitspielern, Fragestellern und Zuschauern - selbstverständlich auch in diesem Topic hier, für das tolle Feedback und die konstante Ermutigung. :)

Banock

Registrierter Benutzer

Beiträge: 16

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

133

Dienstag, 26. Juni 2018, 16:47

Einfach nur Wahnsinn um nicht zu sagen Kroosartig :)
echt fantastisch was Ihr auf die Beine gestellt habt und die Fotos haben es echt gut rübergebracht, toll toll toll :king: :party:

sharku

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 625

Spielsysteme: FOG, FOW, WAB, Warhammer, Warhammer40k, ACW, Napoleonisch 28mm, WW2 28mm

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

134

Dienstag, 26. Juni 2018, 18:32

großartiger Thread. Freue mich auf eure nächsten Projekte!

Karma Kamileon

Registrierter Benutzer

  • »Karma Kamileon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 502

Spielsysteme: Longstreet, 40k, Star Wars Legion, Impetus

Wohnort: München

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

135

Mittwoch, 27. Juni 2018, 14:42

Danke, Gentlemen! :thumbup:

Utgaard

Registrierter Benutzer

Beiträge: 590

Spielsysteme: SAGA, Bolt Action, Black Powder

Wohnort: Nähe Euskirchen

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

136

Mittwoch, 27. Juni 2018, 15:38

Die Bilder schauen einfach mal genial aus - bei sowas kann halt nix gegen 28mm anstinken, auch wenn natürlich aus historischer Sicht und genauer Umsetzung die Regeln und der Platz blablabla :D

Hanno Barka

Administrator

Beiträge: 3 686

Spielsysteme: Πάντα ῥεῖ

Wohnort: am Neusiedler See

Clubforum: Spielen in den Bergen

  • Nachricht senden

137

Mittwoch, 27. Juni 2018, 17:39

This is so epic! :thumbup: :thumbup: :thumbup:
Mit meiner brandneuen ergonomischen Gamingtastatur geschrieben. Kryptische Wortschöpfungen sind tastatur-, geschicklichkeits- und koordinationsbedingt und nicht als Zeichen geistigen Verfalls zu werten!

Graue Maus A.D. - Jetzt im Dienst Karthagos nördlich der italischen Alpenpässe.

moiterei_1984

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 096

Spielsysteme: Dux Britanniarum, Operation Squad, Bolt Action und was der Axebreaker sonst noch so anschleppt

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

138

Mittwoch, 27. Juni 2018, 23:11

8o einfach nur der Hamer 8o

Decebalus

Moderator

Beiträge: 1 950

Spielsysteme: Napoleonisch (Quatre Bras, Brom, BP usw.); Antike (DBA, Impetus); 2WK (BKC)

Wohnort: Greifswald

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

139

Donnerstag, 28. Juni 2018, 14:01

Ihr habt wirklich was beeindruckendes auf die Beine gestellt. Große Klasse! 28mm ist halt doch der Maßstab mit der großartigsten Wirkung.

Axebreaker

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 429

Spielsysteme: BP, Impetus, Fire & Fury, BGK, FOW, Maurice, BA, SAGA, BG,Operation Squad,M&T,Dux B., Sharpe's Practice

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

140

Donnerstag, 28. Juni 2018, 14:35

Excellent looking game! :thumbsup:

Christopher