Sie sind nicht angemeldet.

Thomas Kluchert

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 531

Spielsysteme: DBA, Hail Caesar Fantasy, Battlefront WWII

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

21

Friday, 3. August 2018, 00:51

Wir hatten heute Abend mal wieder ein Spiel, Makedonen unter Pyrrhos gegen Syrakus. Das Spiel war sehr spaßig und blieb spannend. Für uns hat sich Triumph! bewährt. Die größere Ausdifferenzierung an Truppentypen, die Schlachtfeldgestaltung und die kleinen Details im Vergleich zu DBA wissen wir sehr zu schätzen. Auch den höheren Wiederspielwert möchte ich ebenso wie die hervorragende Lesbarkeit und Struktur hervorheben. Es ist halt ein anderes Spiel als DBA geworden, ohne die Wurzeln verleugnen zu können oder wollen. Meiner Meinung nach ist es eine sinnvolle Weiterentwicklung für die Leute, die ein paar mehr (aber nicht zu viele) Details mögen. Mir persönlich passt das sehr gut.

Die eingangs genannten Besonderheiten bzw. Kritikpunkte sind nicht sehr gravierend:
  • Spielfeldgröße: Kann man immer noch gut auf normalen Spielfeldern abstecken.
  • Umbasierung: Betrifft meines Wissens nach nur 2 Truppentypen (Horden und Kataphrakte). Hier kann problemlos mit Unterlegbases gearbeitet werden. Ist aber kein Muss, da die Basetiefen selten kriegsentscheidend sind.
  • Geländesystem: Das ist anfangs wenig intuitiv, bietet aber sehr gute Ergebnisse, da unterschiedliche und interessante Schlachtfelder entstehen (ganz im Gegensatz zu DBA).

Frank Bauer

Moderator

Beiträge: 1 328

Spielsysteme: DBA, Field of Glory, Flames of War, Napoleonics, DUST, T&T, Warmaster

Wohnort: Hamburg

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

22

Friday, 3. August 2018, 09:14

Hallo Thomas,
Ich weiß gar nichts über Triumph, aber jetzt hast du mein Interesse geweckt...
Mit wie vielen Elementen ungefähr spielt man ein Standart-Spiel? Wie groß kann es werden, bevor es unübersichtlich und langwierig wird?
Besucht die Hamburger Tactica!

http://www.hamburger-tactica.de:thumbup:

Thomas Kluchert

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 531

Spielsysteme: DBA, Hail Caesar Fantasy, Battlefront WWII

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

23

Friday, 3. August 2018, 10:52

Hallo Frank,
im Grunde ist Triumph eine leicht angepasste Variante von DBA 2.2. Gravierende Unterschiede gibt es nicht, nur ein paar Änderungen im Detail (die sich aber durchaus bemerkbar machen). Auch der Umfang bleibt ungefähr gleich.

Ein Standardspiel ist 48 Punkte groß, wobei ein einzelnes Element zwischen 2 bis 4 Punkte kostet. In der Praxis sind das dann so um die 13-15 Elemente plus Lager. Ich denke man könnte auch bis zu 60 Punkte spielen, dann werden die Armeen nur schwieriger zu steuern. Das haben wir noch nicht ausprobiert. Wie bei DBA ist das Spiel auf diese bestimmte Spielgröße von 48 Punkten hin ausgerichtet und funktioniert in dem Rahmen am besten. Es gibt aber auch Regeln für größere Spiele ("Grand Triumph!"), die sind analog zu DBA 24 bzw. Big Battle DBA.

Frank Bauer

Moderator

Beiträge: 1 328

Spielsysteme: DBA, Field of Glory, Flames of War, Napoleonics, DUST, T&T, Warmaster

Wohnort: Hamburg

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

24

Friday, 3. August 2018, 11:13

Hm, ok...
Ich hatte gehofft, dass es sich stärker unterscheidet.
Besucht die Hamburger Tactica!

http://www.hamburger-tactica.de:thumbup:

daneaxe

Registrierter Benutzer

Beiträge: 664

Spielsysteme: Battlegroup, DBA, Fire and Sword und gelgentlich Saga, Infinity, 40k, DZC

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

25

Friday, 3. August 2018, 11:19

Hi Frank,

was wäre denn ein stärkerer Unterschied (beim genannten rollen sich dem eingefleischten DBA-Enthusiasten ja wahrscheinlich bereits die Zehennägel hoch)?

Pappenheimer

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 822

Spielsysteme: Pikeman's Lament, Honours of War, Fighting Sail, DBA

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

26

Friday, 3. August 2018, 11:29

Klingt spannend. V.a. das mit der besseren Lesbarkeit. Spiele ja wahrscheinlich dieses Jahr noch ein paar Partieen DBA und evtl. ist dass Triumph! ne brauchbare Alternative. :)

vodnik

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 707

Spielsysteme: DBX, HOTT, Triumph, ADG, Kriegspfad, div. Skirmish

Wohnort: Zürich, Schweiz

Clubforum: Spielen in den Bergen

  • Nachricht senden

27

Friday, 3. August 2018, 12:01

...der Unterschied ist frapant & trotzdem kaum spürbar, die ewigen Diskusionen um unterschiedlich Auslegungen der Regeln fallen aber weg. Beispielsweise wird zwischen berittenen Plänklern mit Bogen oder eben mit Wurfspeer unterschieden. Für frühe Germanen bedeutet das, dass ausser Ostgermanen nur noch berittene Plänkler mit Wurfspeeren da sind & auch die Befehlshaber können so dargestellt werden...
... mich freut aber auch, dass die Regln auch in Berlin gespielt werden :D :D :D
...DBX-Regeln zum 'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur's 19. Jahrhundert + andere Regeln...

Decebalus

Moderator

Beiträge: 1 971

Spielsysteme: Napoleonisch (Quatre Bras, Brom, BP usw.); Antike (DBA, Impetus); 2WK (BKC)

Wohnort: Greifswald

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

28

Friday, 3. August 2018, 12:47

Es klingt alles ganz gut, aber gleichzeitig auch irgendwie nicht besonders notwendig.

Als jemand der DBA 3.0 spielt und auch mal in 2.2+ von den Triumph-Machern reingeschaut hatte, würde mich interessieren, wie die Bewegungsreichweiten sind. DBA 3.0 lebt ja von den deutlich höheren Bewegungen, die einfach das Spiel noch etwas dynamischer machen. Ist hier Triumph eher bei DBA 2.2?

vodnik

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 707

Spielsysteme: DBX, HOTT, Triumph, ADG, Kriegspfad, div. Skirmish

Wohnort: Zürich, Schweiz

Clubforum: Spielen in den Bergen

  • Nachricht senden

29

Friday, 3. August 2018, 13:19

...gemessen wird grunsätzlich metrisch. Als Einheit gilt eine halbe Basenbreite = 1MU;
- leivte Reiterei - 8MU, Streitwagen, Reiterei - 6MU, Kitter, Plänkler, DBA-Ax - 5MU, Kataphrakten, Elefanten, schwereer AX, Stammeskrieger - 4MU, schweres Fussvolk, Schützen, schwere Stammeskrieger - 3MU, Artillerie, Kriegswagen, Horden - 2MU...
...DBX-Regeln zum 'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur's 19. Jahrhundert + andere Regeln...

Brummbär

Registrierter Benutzer

Beiträge: 692

Spielsysteme: L'Art de la Guerre, Pulp Alley, BF Gothic, Epic, Man O'War, Kings of War (15mm)

Wohnort: Braunfels

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

30

Friday, 3. August 2018, 15:36

Vielleicht noch als kleiner Hinweis für alle, die mit der Anschaffung der Regeln liebäugeln:

der Preis ist für die Download-Variante echt erschwinglich aber es handelt sich auch nur um die Regeln!
Es sind keinerlei Armeelisten enthalten - die sind nur online hier verfügbar: http://meshwesh.wgcwar.com/home

Vielleicht nicht für jeden ein Problem, aber mir fehlt das Stöbern in den Listen schon ein bißchen...
...trotzdem schau ich mir die Regeln mal an ;)

----------------------------------------------------------------------
Suchen immer Mitspieler im Raum 35619 Braunfels! :thumbup:
----------------------------------------------------------------------

31

Friday, 3. August 2018, 17:10

Triumph

Wenn es etwas unfangreicher sein soll .... Mmmmm dann doch gleich ADG oder DBMM 200 bis 250 Punkte.
Ich liebe immer noch das alte DBM :-).
Gruß

vodnik

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 707

Spielsysteme: DBX, HOTT, Triumph, ADG, Kriegspfad, div. Skirmish

Wohnort: Zürich, Schweiz

Clubforum: Spielen in den Bergen

  • Nachricht senden

32

Friday, 3. August 2018, 19:08

@: Brummbär; du musst eben digital stöbern, oder die Listen ausdrucken wie ich ;(

@: Jose; ich denke, wir beide lieben die selbe alte Braut :love:
...DBX-Regeln zum 'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur's 19. Jahrhundert + andere Regeln...

vodnik

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 707

Spielsysteme: DBX, HOTT, Triumph, ADG, Kriegspfad, div. Skirmish

Wohnort: Zürich, Schweiz

Clubforum: Spielen in den Bergen

  • Nachricht senden

33

Sunday, 5. August 2018, 14:33

...die böhmische Armee hat mit dieser Aufstellung 16 kämpfende Elemente:

...nach den Autoren, kann die Armee auch Petschenegen enthalten. Meistens kämpfte sie aber in den Italienfeldzügen auf deutscher Seite.
...DBX-Regeln zum 'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur's 19. Jahrhundert + andere Regeln...

Maerk

Registrierter Benutzer

Beiträge: 25

Spielsysteme: Triumph!, Sharp Practice, DBA 2.2+, u.v.w.m.

  • Nachricht senden

34

Friday, 10. August 2018, 11:11

Republikanische Römer für die Triumph - Regeln

Nach rund zwei Dutzend (oder mehr?) Triumph-Spielen kann ich sagen, dass Triumph eine echte Weiterentwicklung von DBA ist, und dies im besten Sinn des Wortes: Bei Triumph sind keine Hausregeln oder Konventionen mehr nötig, um irgendwelche kryptischen Regelpassagen zu klären. Die Tiefe des ursprünglichen Spiels wurde beibehalten oder mit dem Punktesystem und den Aufstellungsregeln eher noch vergrössert, während die Regeln selber verschlankt und vereinfacht wurden. Triumph ist eine sehr gut gelungene Sache!

Einziger Nachteil ist die Notwendigkeit, bestehende Armeen anpassen zu müssen. Obwohl das Basierungssystem von DBx beibehalten wurde, gibt es nun 26 Truppentypen und 658 Armeelisten, die teilweise mit DBA 2.2 übereinstimmen, oft aber kleine oder grössere Ergänzungen verlangen. Ich habe eben meine Polybischen und Marianischen Römer von DBA für Triumph erweitert:



Die Bilder aller neuen Elemente sind hier zu sehen.

Maerk

gwyndor

Registrierter Benutzer

Beiträge: 835

Spielsysteme: FoG, FoW, DBA, Ronin, Daisho, Flintloque, No Limits, Pulp Alley, Black Ops

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

35

Friday, 10. August 2018, 11:32

Mir gefällt Triumph ebenfalls vom Ansatz her, obwohl intensivere Spieltests bei mir noch ausstehen. Ich akzeptiere auch die Aussage, das Triumph eine Weiterentwicklung von DBA in Form von etwas mehr Details (mehr Truppentypen etc) ist. Von einer Verschlankung oder Vereinfachung des Spiels kann aber nicht die Rede sein, da kann ich keinen Unterschied ausmachen.

Mit Aussagen wie "sind keine Hausregeln oder Konventionen mehr nötig, um irgendwelche kryptischen Regelpassagen zu klären" bin ich aber auf Kriegsfuß. Nach vielen Partien DBA, gerade in der letzten Zeit, sehe ich noch immer keine Notwendigkeit für eine einzige Hausregel. Erst gestern habe ich einem Neuling DBA erklärt, und er hat es in wenigen Minuten verstanden und mit großem Spaß gespielt - die Details und taktische Kniffe lernt man natürlich erst mit weiterer Spielpraxis.

Vielleicht kannst du aus deiner Erfahrung mal ein Beispiel nennen, wo ihr bei DBA eine Hausregel für nötig hieltet, um Regelunklarheiten zu beseitigen. So etwas finde ich immer interessant.

Gruß gwyndor
"My Lord, I have a cunning plan!"

vodnik

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 707

Spielsysteme: DBX, HOTT, Triumph, ADG, Kriegspfad, div. Skirmish

Wohnort: Zürich, Schweiz

Clubforum: Spielen in den Bergen

  • Nachricht senden

36

Friday, 10. August 2018, 13:03

...hier soll nicht DBA aufgewärmt werden. Zum Beispiel verläuft die Beschussphase ganz anders. Beschuss wird in der Reihenfolge des pasiven Spielers ausgetragen. Jedes Element, das schiessen kann, schiesst & nur dieses. Noch schussfähige Schützen des aktiver Spielers, also jene die den vorherigen Beschuss überlebt haben, schiessen. Danach werden die Nahkämpfe ausgetragen...
...DBX-Regeln zum 'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur's 19. Jahrhundert + andere Regeln...