Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sweetwater Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 474

Spielsysteme: Song of Blades and Heroes, FoW, Lasalle etc.

Wohnort: Regensburg

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 15. November 2011, 12:12

Orlando Figes "Krimkrieg. Der Letzte Kreuzzug"


Ist das denn empfehlenswert? - Zur Zeit gibt es das ja im WBG-Katalog als Angebot.

Beiträge: 886

Spielsysteme: DBX, HOTT, ADG, Kriegspfad, div. Skirmish

Wohnort: Zürich, Schweiz

Clubforum: Spielen in den Bergen

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 15. November 2011, 12:18

...meine neueste Entdeckung ist der Österreicher Harald Pöcher, besser gesagt; seine 3 Bücher über die Kriegsführung + Waffenproduktion der Japaner ab der Samuraizeit:
Kriege und Schlachten in Japan, die Geschichte schrieben: Von den Anfängen bis 1853
....geballte Ladung Infos über das feudale Japan...
Kriege und Schlachten in Japan, die Geschichte schrieben: Von 1853 bis 1922
...über den Aufstieg zur Grossmacht...
Die Produktion von Waffen in Japan: Vom Mittelalter bis zur Gegenwart
...auch 'was für WW2-Fans 8o 8o 8o


...DBX-Regeln zum 'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur's 19. Jahrhundert + andere Regeln...

23

Dienstag, 15. November 2011, 20:28

@Draconarius: Mir persönlich gefällt es recht gut, aber man muss den erzählenden Stil der britischen Historiker mögen, denn auch dieser Autor ist über weite Strecken eher Geschichtenerzähler. Allerdings verliert sich der Autor nicht in seinen Erzählungen, sondern bringt auch interessante (weil von der gängigen Geschichtsschreibung abweichenden) Ansichten zum Krimkrieg, wie z.B. seine Beurteilung des Angriffes der Leichten Brigade in der Schlacht von Balaklawa oder den religiösen Hintergrund des Geschehens. Außerdem räumt er mit gegängigen Mythen zum Krimkrieg auf, z.B. in Bezug auf Florence Nightingale. Insgesamt klare Kaufempfehlung, wenn man einen guten Überblick über den Krimkrieg haben möchte.

Beiträge: 1 433

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

24

Samstag, 19. November 2011, 14:09

Erstmal privat und dann auch beruflich - eine Art Luxus, wenn man Seminare nicht mehr nur besuchen, sondern selbst halten darf - hab ich kürzlich Harry Sidebottom, Der Krieg in der antiken Welt gelesen (OT: Ancient Warfare. A Very Short Introduction). Ein schmales Reclambändchen mit nicht immer ganz zuende gedachten, aber doch interessanten Einlassungen zum Thema "westlicher" Kriegführung in der Antike. Sidebottom pflegt außerdem einen gut lesbaren, literarischen Stil. Der funktioniert hier sogar deutlich besser als in seinen stakkatoartigen, allzu akademisch aufgeladenen "Warrior of Rome"-Romanen. Nebenbei zeugt es von einer gewissen Lässigkeit, wenn man für das Eröffnungskapitel die Überschrift wählt: "Auf mein Signal lasst ihr die Hölle los". :D
Conquering Lead Mountain – meine Hobbyvitrine.

Beiträge: 599

Wohnort: Bodensee/Friedrichshafen

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

25

Samstag, 19. November 2011, 14:43

Ich habe gestern abend "A Feast for Crows" begonnen, war anfangs etwas irritiert und bin jetzt nach 100 Seiten wieder total drin 8o
Davor hatte ich Cornwells "The Fort" gelesen. Hat mir sehr gut gefallen :thumbup:
-Team Bodensee-

Beiträge: 212

Spielsysteme: FOW, Saga, Epic Armageddon, BFG, WHFB, VaS, ......

Wohnort: Köln

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

26

Montag, 21. November 2011, 22:40

Letzte Woche:
Hergé: Die Krabbe mit den Goldenen Scheren, Das Geheimnis der Einhorn, und Der Schatz Rackams des Roten
Sozusagen als Aufrischung vor dem Kinobesuch. :sm_pirate_thumbs1:

Letztes Wochenende:
Osprey Raid: The Last Boarding Party
Recht interessant, aber mir fehlt ein wenig die Sicht der beteiligten Soldaten.

Momentan:
Osprey Duel: CSS Alabama vs USS Kearsarge
Sehr interessant. Habe vom selben Autor (Mark Lardas) Constitution vs Guerriere welches gut zu lesen war. Dieses macht bisher den selben Eindruck. :sm_pirate_thumbs1:

Demnächst:
George R.R. Martin, A Game of Thrones
Bin mal gespannt. :sm_pirate_biggrin:

Grüße
Wolflord
"The army doesn't like more than one disaster in a day. Looks bad in the newspapers and upsets civilians at their breakfast." :whistling_1:

Beiträge: 241

Spielsysteme: Diverses, bin momentan auf der freien Suche durch die Systeme. Bisher angetestet: FoW, BO, RoE, WHAB, WMAB, LotOW und einige Weitere. Früher GW.

Wohnort: Lütisburg, Nähe St.Gallen, Schweiz

Clubforum: Spielen in den Bergen

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 22. November 2011, 22:36

'Im Land der Zeit' Band 3 (?) handelt quasi von einem Streifzug durch die Geschichte, als wäre es ein 'Vergnügungspark', in dem man verschiedene Stationen besuchen könnte.
Gerade werden die Denker der Aufklärung wie Rousseau und Voltaire durchgenommen.
Ist eine recht gut lesbare Variante dieser sonst zum Teil recht trockenen Materie.

Sid

Beiträge: 32

Wohnort: Bodensee

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

28

Montag, 28. November 2011, 01:46

GEO Epoche Die Kelten

und
Clive Cussler Akte Atlantis