Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sweetwater Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 13. April 2015, 15:01

Thema der nächsten WAB (?) Veranstaltung Frühjahr 2016

65%

Das wilde 15. Jahrhundert, als Männer noch Strumpfhosen trugen! - Spätmittelalter (11)

53%

Mein Elefant, Dein Elefant! - Punische Kriege (9)

41%

Kutschen so weit das Auge reicht! - Chariot Wars (7)

29%

Kaiser oder Papst, immer nur Ärger! - Hochmittelalter (5)

24%

Ich bin der tollste Makedone! - Diadochen (4)

24%

Norman World Tour! - Dark Age/Normannen in Britannien/Frankreich, Italien und wo auch immer (4)

12%

Rom, ja das ist der Trümmerhaufen da drüben! - Spätantike/Völkerwanderung (2)

Hier mal ne kleine Umfrage zum Thema einer möglichen Veranstaltung im München (oder auch gerne in der Pfalz)

Mehrfachauswahlen erwünscht und ich kann die Liste auch gerne erweitern!

BITTE NUR ABSTIMMEN WER AUCH ERNSTHAFT INTERESSIERT UND REISEBEREIT IST!
















Mögliche Teilnehmer und Fraktionen 15. Jahrhundert

- Baiern -> Wellington
- Ordensstaat/Holy Roman Empire -> Caesarion
- Burgunder/Schweizer -> Tabris
- Schweizer -> Warboss
- Schwäbischer Bund? -> Sven
- Kaiserliche -> Neidhard
- Polish, Medieval Balkan States oder Low Countries-> Asayasa
- Osmanen/Russen ? -> Rickgrund
- Engländer HYW -> Crusader83
- Engländer als Leiharmee

Mögliche Teilnehmer und Fraktionen Punischer Krieg

- Iberer -> Wellington
- Römer -> Caesarion
- Römer -> Tabris
- Karthager -> Warboss
- Numider/Etrukser/Spanier ? -> Sven
- Ömer -> Neidhard
- Karthager -> Asayasa
- Kelten/Spanier/Karthager -> Rickgrund
- Kelten/Spanier/Karthager -> Leiharmee
Weniger labern, mehr spielen ...

Duke Wellington nachmittags bei Waterloo
"Das Metagame kann mich kreuzweise ..."

Marktplatz

Dieser Beitrag wurde bereits 13 mal editiert, zuletzt von »Wellington« (30. April 2015, 15:53)


2

Montag, 13. April 2015, 15:12

Ich würde folgendes bevorzugen
  • Dark Age: Normannen, El Cid Spanier, Franken vorhanden
  • Spätmittelalter: HYW Engländer vorhanden und 1485 Baiern in Aufbau
  • Punische Kriege: Iberer in Planung
Weniger labern, mehr spielen ...

Duke Wellington nachmittags bei Waterloo
"Das Metagame kann mich kreuzweise ..."

Marktplatz

sven

Registrierter Benutzer

Beiträge: 730

Spielsysteme: WAB, LotOW, DBA, Fire & Fury, LotHS, T&T, British Grenadier, Rank&File, FoG

Wohnort: Worms

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

3

Montag, 13. April 2015, 15:33

Für einen neuen Event würde ich folgende Epoche vorschlagen:

1) Chariot Wars (viele Armeen vorhanden)
2) Ancient (vielleicht Punische Kriege-Epoche// nach/mit Makedonische Diadochen) (viele Armeen vorhanden)
3) 15. Jahrhundert (habe noch keine Armee aber Figuren vorhanden)
4) Dark Age (wenn es sein muss)

Neidhart

Moderator

Beiträge: 1 165

Wohnort: mitten in München

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

4

Montag, 13. April 2015, 16:00

Ich wäre mit allen Optionen sehr zufrieden. Habe aber erstmal nur für die drei für mich am einfachsten realisierbaren Zeiten abgestimmt. Chariot Wars würde ich sehr gerne auf riesigen Tischen spielen (zB. 1,8m x 3,6m) und mit ein paar besonderen Szenarien (Festungen/Feldlagern, Booten) und Multiplayer.

Asayasa

Registrierter Benutzer

Beiträge: 210

Wohnort: Buch am Erlbach

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

5

Montag, 13. April 2015, 17:14

Servus miteinander,
von meiner Seite Chariot Wars, Punische Kriege, 15. Jahrhundert oder Spätmittelalter.

Gruß Helmut

Warboss Nick

Registrierter Benutzer

Beiträge: 768

Spielsysteme: WAB, BP, GdB, SAGA, T&T, DW u.a.

Wohnort: bei München

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 14. April 2015, 07:34

Ich bin hin und her gerissen. Am meisten Lust hätte ich auf 15. Jh., müsste aber auch am meisten malen.

Normannen und punische kriege eignen sich mE am besten für ein Kampagnenwochenende, weil man am einfachsten Fraktionen bilden kann, die auch halbwegs historisch sind.

Hochmittelalter ginge auch, wenn ich meine Schweizer einsetzen darf. Für italienische Stadtstaaten reicht's bis dahin wahrscheinlich nicht.
"I want night or Blucher!" - Wellington

258/200 Bemalpunkte in 2018, davon 46 Gelände

Napo Franzosen
Schwyzer
Karthager
Back of Beyond

7

Dienstag, 14. April 2015, 12:55

Wenn wir mit richtig viel schönem Gelände spielen wollen, wäre Dark Age und Mittelalter am besten. Von dem Zeugs haben wir genug.

Kampagne läßt sich sicher mit Dark Age am einfachsten umsetzen.

Für Punische Kriege müssen bei erst die Plastik Spanier rauskommen, sonst bin ich draussen.
Weniger labern, mehr spielen ...

Duke Wellington nachmittags bei Waterloo
"Das Metagame kann mich kreuzweise ..."

Marktplatz

sven

Registrierter Benutzer

Beiträge: 730

Spielsysteme: WAB, LotOW, DBA, Fire & Fury, LotHS, T&T, British Grenadier, Rank&File, FoG

Wohnort: Worms

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 14. April 2015, 17:51

Auf jedenfall sollten wir Frühzeit ein Thema festlegen, damit wir bis dahin die passende Armeen/Figuren bemalen können. Für Dark Age und 15. Jahrhundert müsste ich halt eine neue Armee bemalen. Daher benötigte ich genug Zeit dafür!
Sollte es das 15. Jahrhundert sein, müsste man sich über die Punkte größe unterhalten, da Ritter sehr teuer sind.

@Warboss sehe kein Problem mit den Schweizern

Warboss Nick

Registrierter Benutzer

Beiträge: 768

Spielsysteme: WAB, BP, GdB, SAGA, T&T, DW u.a.

Wohnort: bei München

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

9

Tuesday, 14. April 2015, 18:30

Wir hatten ja schon gesagt, dass wir bald entscheiden wollen, weil wohl (fast) alle malen werden.

Punktegröße für 15. Jh. und Spätmittelalter ist ein guter Punkt. Wobei wir da ja bei einer Kampagne freier sind. Außerdem haben teure Ritter den Vorteil, dass man weniger bemalen muss ;) Vielleicht sind Italiener deshalb sogar schneller als Schweizer :whistling:

Was wird's denn bei dir für 15. Jh.?
"I want night or Blucher!" - Wellington

258/200 Bemalpunkte in 2018, davon 46 Gelände

Napo Franzosen
Schwyzer
Karthager
Back of Beyond

sven

Registrierter Benutzer

Beiträge: 730

Spielsysteme: WAB, LotOW, DBA, Fire & Fury, LotHS, T&T, British Grenadier, Rank&File, FoG

Wohnort: Worms

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

10

Tuesday, 14. April 2015, 18:49

Ich würde zu einer Landsknecht-Armee tendieren, würde ja gut ins 15 Jahrhundert passen. Klar ist man in einer Kampagne flexibel was die Punkte betrifft aber wenn man eine All-in spielt sollte schon was auf den Tisch stehen. Muss mal meine Landsknecht raussuchen und vielleicht vorbereiten.

Bin gespannt was rauskommt :D !

11

Tuesday, 14. April 2015, 22:44

Spätestens im Juli sollten wir uns festlagen, wenn der Spaß im Frühjahr statt finden soll.

@Warboss Deine Schweizer vor 1350, ich weiß ned ...

@Spätmittelalter
Von Heinrich V (Engländer) bis Max paßt es schon finde ich. Hier sollte man aber schon die 3500 bis 4000 Punkte anpeilen für die Hauptarmee einer der Fraktionen. Denkbar wäre ja eine Hauptarmee und mehrere kleine alliierte Kontingente, die auch ihr Eigenleben führen und die Seiten wechslen könnten.
Weniger labern, mehr spielen ...

Duke Wellington nachmittags bei Waterloo
"Das Metagame kann mich kreuzweise ..."

Marktplatz

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wellington« (15. April 2015, 00:25)


Caesarion

Registrierter Benutzer

Beiträge: 77

Spielsysteme: WHFB, WH40k, HdR, Necromunda, Mortheim, Bolt Action, WAB, X-Wing, FoW, SAGA usw

Wohnort: Nähe Regensburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

12

Wednesday, 15. April 2015, 07:33

Servus beinand,

Zunächst nochmal vielen Dank für die tolle Veranstaltung, prima Atmosphäre, perfekte Orga, saunette Leute, nur meine eigene Armee war (noch) nicht fertig.. weswegen ich freilich die Diadochen ganz gerne sehen würde (Seleukiden). Punische Kriege ist jedoch ebenfalls ganz nett.

Bei MA/CW müsste ich erneut einen Armeeaufbu starten, doch ihr wisst mittlerweile wie unzuverlässig ich bei sowas sein kann bzw dass ich schlichtweg länger brauche (;

Doch wer wäre ich, wenn ich da nicht schon jeweils was im Auge hätte (CW-Babylonier bzw bei MA was in die Richtung Livländische Konföderation). Normannenkriege haut mich jetzt nicht ad hoc vom Hocker.


Edit Wellingtin
Hab mir erlaubt die Frage nach Germanen und Römer auszulagern damit sie hier nicht untergeht
WAB 2.0 EIR und Ärmellose

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wellington« (15. April 2015, 09:21)


13

Wednesday, 15. April 2015, 10:38

Ich hätte schon eher Lust was neues anzufangen, bzw. ein Projekt für den Spaß fertig zu machen. Und 9 Monate sollten ja reichen für ne Armee. Deshalb hab ich jetz nach reiflicher Überlegung meine Häcken geändert. Spätrom (Sassaniden), Spätmittelalter (Bayern) oder Punischer Krieg (Spanier). Normannen wär halt die Lösung, da hier viele Armeen vorhanden sind und auch was verliehen werden kann.
Weniger labern, mehr spielen ...

Duke Wellington nachmittags bei Waterloo
"Das Metagame kann mich kreuzweise ..."

Marktplatz

Warboss Nick

Registrierter Benutzer

Beiträge: 768

Spielsysteme: WAB, BP, GdB, SAGA, T&T, DW u.a.

Wohnort: bei München

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

14

Wednesday, 15. April 2015, 15:19

Dann fällt Hochmittelalter bei mir raus. Könnte höchstens die Italo-Normannen etwas pimpen, aber sind eben doch DA Figuren.

Mein Favorit ist immer mehr das Spätmittelalter bzw 15. Jh. Wie Wellington reizt mich der Ansporn, für das Event eine Armee fertig zu malen. Wobei bei mir die Betonung auf fertig statt auf neu liegt.

Für Spätmittelalter hätte ich auch schon einige Ideen und wäre bereit, die Planung zu übernehmen (Kampagne, Szenarios, Booklet, Armeelisten und das Wochenende), wenn jemand anders sich um die Orga wegen Räumlichkeiten und Termin kümmern würde (Neidhart???). Den Hintergrund würde ich je nach Teilnehmern nach Italien, Flandern oder großzügig in Mitteleuropa ansiedeln. Bis Ende Juli würde ich wenigstens einen ersten Entwurf für die Kampagne bzw das Booklet machen. Dann können alle planen und testen, und mir kommt mein prepainted Projekt nicht dazwischen.
"I want night or Blucher!" - Wellington

258/200 Bemalpunkte in 2018, davon 46 Gelände

Napo Franzosen
Schwyzer
Karthager
Back of Beyond

15

Wednesday, 15. April 2015, 16:22

Für Spätmittelalter hätt ich auch Ideen, hier könnte man Szenarien aus Age of Arthur und siege wunderbar zu einem Szenario ala Murten verwurschten. Gebäude, Stadtmauer mit Bresche etc. haben wir und Bombarden etc. will ich mir kaufen.

Zur Armeegröße ... Meine Baiern würden auf ca 4000 Punkte kommen, wenn ich aus meiner Impetusarmee ne vernünftige Armee baue (soweit das mit dieser HRE Liste geht), alleine ein Ritter kostet schon 50+ Punkte.
Weniger labern, mehr spielen ...

Duke Wellington nachmittags bei Waterloo
"Das Metagame kann mich kreuzweise ..."

Marktplatz

16

Wednesday, 15. April 2015, 16:39

Murten

Murten, zumindestens nach Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_bei_Murten
Weniger labern, mehr spielen ...

Duke Wellington nachmittags bei Waterloo
"Das Metagame kann mich kreuzweise ..."

Marktplatz

sven

Registrierter Benutzer

Beiträge: 730

Spielsysteme: WAB, LotOW, DBA, Fire & Fury, LotHS, T&T, British Grenadier, Rank&File, FoG

Wohnort: Worms

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

17

Wednesday, 15. April 2015, 16:50

Wie gesagt mein Favorit ist nach wie vor Chariot Wars, da habe ich eine fast fertige Armee.

Wenn es Spätmittelalter werden sollte, dann würde ich schon von den Punkten 3500+ gehen. Bei allem andere hätte man nur das Mindestmaß. Eine Landsknecht-Armee wäre hier schon ein hartes Brot. Würde die Armee entweder im Schwäbischen Bund oder Landshuter Erfolgkrieg ansiedeln.

Als Armee schwebt wir noch eine Palymerer-Armee vor aber die passt so nirgends richtig.

Neidhart

Moderator

Beiträge: 1 165

Wohnort: mitten in München

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

18

Wednesday, 15. April 2015, 19:27

Ich bin bei mir die benötigten Sachen nochmal im Kopf durchgegangen. Für CW bräuchte ich noch ca. 60 -100 Infantrie und ca. 10 Streitwagen (kostet ja alles keine Punkte). Für meine Landsknechte brauchts halt kanpp 100 Landsknechte, Ritter und Plänkler. Beides ist ne Menge aber in einem Jahr machbar.

Ich mach auch gerne wieder für nächstes Jahr die Organisation des Orts (wohl wieder Prummer) und unterstütze auch gerne den Szenarioorganisator.

19

Thursday, 16. April 2015, 00:11

Das klingt doch langsam nach nem Plan! Ich könnte, wenn ich alles aufbohre und noch ne handvoll Archer anmale, noch ne 4000 Punkte Medieval English aufstellen. Verstreute York Anhänger, etwas anachronistisch ausgerüstet (~1420)

- Baiern -> Wellington
- Engländer -> ?/Caesarion
- Burgunder -> Tabris
- Schweizer -> Warboss
- Schwäbischer Bund -> Sven
- Kaiserliche Truppen -> Neidhard
- ? -> Asayasa
- ? -> Rickgrund
Weniger labern, mehr spielen ...

Duke Wellington nachmittags bei Waterloo
"Das Metagame kann mich kreuzweise ..."

Marktplatz

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wellington« (16. April 2015, 13:03)


Blüchi

Registrierter Benutzer

Beiträge: 877

Wohnort: deutsche Toskana

  • Nachricht senden

20

Thursday, 16. April 2015, 00:39

haja stell doch mit den Engländern die reste der englischen Söldnern die armagnaken dar...die sich in Frankreich rumtrieben....

schade das münchen soweit weg iss....hätte ne große Habsburger armee mit verbündeten die nach schweizer blut dürstet...