Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sweetwater Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

SiamTiger

Registrierter Benutzer

  • »SiamTiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 408

Spielsysteme: Bolt Action, I-Munda, Saga

Wohnort: Montabaur

  • Nachricht senden

1

Samstag, 26. September 2015, 13:45

Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker

Hallo zusammen,

auf dem Chaosbunker fasse ich meine aktuellen Projekte, Rezensionen und Eventberichte zusammen, und möchte das auch gerne hier einbringen. Die älteren Beiträge findet man hier; http://www.chaosbunker.de/ und die aktuellen Beiträge parallel zum Blog auch entsprechend hier im Log-o-rama.

Thematisch geht das ganze querbeet, von historisch, über semi-historisch / weird bis hin zu fiktiven Projekten. Über Kommentare und Feedback freue ich mich natürlich.

Meine Eltern waren im "Mutterland" (in meinem Fall Spanien, okay zugegeben das ist auf englisch lustiger, und nicht zu verwechseln mit dem Vaterland - Deutschland ;) ) und als die großartigen Eltern die sie nun mal sind (immerhin haben beide die Anfänge meiner mittlerweile 20 Jahre Wargaming Wahnsinn unterstützt), haben Sie mir ein paar Sachen mitgebracht um die ich sie gebeten habe - und sogar noch ein paar Dinge an die ich gar nicht gedacht habe.

Daher gab es neben ein paar leckeren Süßigkeiten (ich hab ja eine Schwäche für Oreos), auch eine Stele / Estella de Barros die ich für's Wohnzimmer haben wollte, sogar ein Buch über die Geheimnisse Kantabriens. Mein Vater hat mir sogar ein spanisches Wargamer Magazin mitgebracht (er kennt mich einfach zu gut :D ). Das Magazin heißt Desperta Ferro! (Eisen erwache), einem kalatanischen Schlachtruf aus dem Mittelalter, der von den Almogavaren genutzt wurde.



Das Heft fühlt sich stark nach einer lokalisierten, spanischen Version der Magazine von Karwansaray Publishers. Ein kurzes Gespräch mit Jasper, dem Inhaber und Kopf von Karwansaray, bestätigte die Annahme, es gab eine Kooperation am Anfang. Ich hoffe, dass diese wieder aufgegriffen wird, da ich gerne mehr über den spanischen Bürgerkrieg und die Rif-Kriege / Kolonialkriege erfahren würde. Ein kurzer Einblick in die Inhalte.


Es gibt sogar kostenlose Inhalte zum Download.

Um beim spanischen Thema zu bleiben. Ich habe imch kürzlich von meinen antiken Spaniern / Keltoiberern / Kantabri in 15mm für Field of Glory getrennt, und dachte mir ob ich das Projekt nicht in 28mm beispielsweise für Saga nochmal aufgreifen würde. Die große Frage, welche Miniaturen würde ich einsetzen? Aber während ich das ganze recherchierte, begriff ich, wie früh diese Keltoiberer / Antiken Spanier in der Geschichte ansäßig waren, und das ist weit entfernt von einem halbwegs historischem Zusammenspiel mit dem Frühmittelalter, welches je nach dem wie man es betrachtet bei etwa 600 n.Chr. beginnt, das Zeitalter der antiken Spanier / Kantabri beginnt 500 v.Chr. bis sie von den Römern erobert und später von den Westgoten verdrängt wurden (im 5. Jh. n.Chr.).

Zur Zeit gibt es nur von Renegade Miniatures, A&A Miniatures und Wargames Foundry Miniaturen, aber in einer begrenzten Auswahl - meist als Söldner für die punischen Kriege. Victrix ist sogar an einer Plastikbox dran. Naja, wir werden es sehen und ich muss wohl warten. In der Zwischenzeit, male ich weiter an meinen spanischen Kreuzzüglern.


Ich mache bei den Grundfarben weiter und habe angefangen die Pferde zu bemalen. Es gibt eine großartige Anleitung in einem der älteren White Dwarfs, der englischen Ausgabe #199 (müsste die dt. Ausgabe 14 sein) ist ein 'Eavy Metal Masterclass von niemand anderem als Mike McVey, der mehr das Thema beleuchtet. Games Workshop hat einen Auszug mal auf ihrer Homepage angeboten, aber jemand das mittlerweile auf Scribd hochgeladen.

Vielen Dank für's Lesen, kommt bald wieder vorbei und hinterlasst einen Kommentar wenn euch dieser Blog gefällt!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SiamTiger« (26. September 2015, 13:52)


Greymouse

Administrator

Beiträge: 3 705

Spielsysteme: Πάντα ῥεῖ

Wohnort: am Neusiedler See

Clubforum: Spielen in den Bergen

  • Nachricht senden

2

Samstag, 26. September 2015, 16:24

1st Corps hat auch Celtiberer und Iberer - die passen sehr gut zu den Victrixfiguren.
Mit meiner brandneuen ergonomischen Gamingtastatur geschrieben. Kryptische Wortschöpfungen sind tastatur-, geschicklichkeits- und koordinationsbedingt und nicht als Zeichen geistigen Verfalls zu werten!

Graue Maus A.D. - Jetzt im Dienst Karthagos nördlich der italischen Alpenpässe.

SiamTiger

Registrierter Benutzer

  • »SiamTiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 408

Spielsysteme: Bolt Action, I-Munda, Saga

Wohnort: Montabaur

  • Nachricht senden

3

Montag, 28. September 2015, 20:02

Hmm, die überzeugen mich von der Qualität wie die modelliert sind nicht wirklich. Aber Danke für den Hinweis. :)

Warlord Games haben ein paar schicke Sachen herausgebracht, darunter die polnische 10. Kavallerie-Brigade und Christopher Lee.



Die 10. Kavallerie-Brigade kommt mit einzelnen Köpfen und wird für mein Zwischenkriegsprojekt verwendet. Die langen Mäntel mit den M1916/M1918 artigen Helmen wird eine gute Grundlage für ein Freikorps hergeben.

CFC Lee, ja genau dieser Sir Christopher Frank Carandini Lee, hat seine eigenen Regeln für Bolt Action erhalten und Warlord Games wird einen Teil der Einnahmen die durch jeden Einkauf des Flying Officer Lee entstehen, der führenden Gurkha Stiftung The Gurkha Welfare Trust zu kommen lassen. Grund genug ihn mit in die Bestellung zu packen, genau wie Oberst Steiner und einer Panzerbesatzung.



Ich habe eine Schwäche für limitierte Miniaturen und die humorvolle Art und Weise wie Privateer Press damit umgeht. Daher musste die Blighted Bather einfach mit in die Sammlung. Und nun ist sie da, zusammen mit Thagrosh, Painter of Everblight und den anderen Bierfass-Miniaturen des Iron Kingdoms.




Und es wurde auch Zeit für Boba, da ich ihn schon in anderen Varianten im Chaosbunker habe (Als Bobble head und Candy holder) und da müssen natürlich der nervigste Droid der Galaxy, ebenso wie der Anstößigste dabei, der so verdorben ist, dass man jedes einzelne Wort von ihm zensieren musste. Ich bin nach wie vor wirklich positiv überrascht über die Qualität der Miniaturen, es ist immerhin ein Brettspiel, kann sich aber mit den Tabletopsachen wirklich messen.

SiamTiger

Registrierter Benutzer

  • »SiamTiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 408

Spielsysteme: Bolt Action, I-Munda, Saga

Wohnort: Montabaur

  • Nachricht senden

4

Samstag, 3. Oktober 2015, 11:05

Frostgrave ist kürzlich erschienen von Osprey und Northstar Miniatures und der Nickstarter für die Erweiterung, Thaw of the Lich Lord, ist bereits online und durch die ersten Stretchgoals gestartet. Ich hadere noch mit mir selbst, ob ich der Verlockung widerstehen kann, in die Erweiterung miteinzusteigen bevor ich mich überhaupt intensiver mit den Grundregeln und zwei Banden befasst habe ... es ist eine schwierige Entscheidung! :D



Um die Frostgrave Figuren noch abwechslungsreicher zu gestalten, habe ich mir von Fireforge Games Foot Sergeants und von Gripping Beasts Viking Hirdmen besorgt. Die ersten musste ich mir erhandeln, da ich keine komplette Box für 39 Euro kaufen wollte (die Miniaturen sind schick, aber recht teuer für einen historischen Plastikbausatz), aber dank der freundlichen Leute im Sweetwater war das kein Problem. Von den Wikingern hatte ich noch Gussrahmen aus meinem ersten Saga Projekt vorliegen.



Shadowrun ist zurück mit der 5. Edition, und um eins vor weg zu sagen, Pegasus - der deutsche Vertrieb (ich war vor ein paar Wochen zu Gast - ihr erinnert euch) - packt eine Menge Energie in das Projekt. Das englische Grundregelwerk kostet 59 USD (etwa 51 Euro), und Pegasus hat das Hardcover für 20 Euro und das Softcover für 10 Euro raus. Kampfansage! Ich werde noch einmal separat auf die Bücher eingehen in einem eigenen Artikel. Mir gefällt die Cyberpunkwelt von Shadorwun sehr und ich vermisse das bei einem Miniaturenspiel, aber auch das ist ein Thema, dass in einem kommenden Artikel angeschnitten / näher besprochen werden wird. Bleibt gespannt!



Ihr erinnert euch vielleicht an meine Dark Age Gebäude, und natürlich brauchen die auch Bases. Jedes Haus hat seine eigene und an einem Punkt fiel mir auf, dass man MDF deutlich einfacher bearbeiten kann, wenn man schräg statt im rechten Winkel schneidet. Es ist deutlich einfacher, die Kanten anzuschneiden, im groben 45° Winkel und dann mit der Feile drüber zu gehen, als die gesamte Kante abschleifen zu wollen. Aber denkt daran, nutzt anständiges Werkzeug und passt auf euch und eure Umgebung auf, wenn ihr arbeitet.

Vielen Dank für's Lesen, kommt bald wieder vorbei und hinterlasst einen Kommentar wenn euch dieser Blog gefällt!

Stratego

Registrierter Benutzer

Beiträge: 284

Spielsysteme: KoW, epic:armageddon, SAGA, Frostgrave

Wohnort: Ulm

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

5

Samstag, 3. Oktober 2015, 18:03

Hallo Siamtigger

woher nimms du diese MDF bases? UNd eigenen die sich sehr gut? Habe früher mal mit plasticard welche gemacht, diese haben sich aber mit der Zeit verzogen X(
LEBEN 3.0

SiamTiger

Registrierter Benutzer

  • »SiamTiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 408

Spielsysteme: Bolt Action, I-Munda, Saga

Wohnort: Montabaur

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 4. Oktober 2015, 09:24

Guten Morgen Stratego,

es handelt sich um HDF aus dem Hornbach, und ich hab mir das zusammen mit dem Gelände hier lokal schneiden lassen. Das HDF ist etwas stabiler als MDF. Ja, bei falscher Lagerung und zuviel Feuchtigkeit kann es sich auch verziehen, hat aber bisher recht gut geklappt.

Stratego

Registrierter Benutzer

Beiträge: 284

Spielsysteme: KoW, epic:armageddon, SAGA, Frostgrave

Wohnort: Ulm

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 4. Oktober 2015, 12:12

Danke für die Info. Noch ne Frage: welche Dicke haben die den? und in welcher Preisklasse bewegt sich das ganze?

Und die limitierte Hordes Figur finde ich auch spitze :thumbup: wenn du sagst du sammelst limitierte Modelle, wieviele hast du den schon?
LEBEN 3.0

SiamTiger

Registrierter Benutzer

  • »SiamTiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 408

Spielsysteme: Bolt Action, I-Munda, Saga

Wohnort: Montabaur

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 4. Oktober 2015, 18:09

Ich hab das 3mm starke Material gewählt, im Grunde kann man das für die Bases auch mit der Stichsäge oder so vorschneiden. Die Platte selbst kostet im A2 Format irgendwas um die 2 Euro, im Grunde geschenkt. Das Laserschneiden war in dem Gesamtposten mit drin. Dauert aber nicht so lange, so´n paar nierenförmige Scheiben aus dem Material zu schneiden.

Der Terrain Tutor usw. schwören auf 5 bzw. 6mm MDF, da verzieht sich auch nichts mehr.


Bzgl. limitiertem, da müsste ich die Liste mal aktualisieren und bebildern; der alte Stand ist der hier
http://www.chaosbunker.de/?page_id=1798

SiamTiger

Registrierter Benutzer

  • »SiamTiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 408

Spielsysteme: Bolt Action, I-Munda, Saga

Wohnort: Montabaur

  • Nachricht senden

9

Montag, 5. Oktober 2015, 08:05

Am Donnerstag, den 8. Oktober, beginnen die Internationalen Spieletage oder kurz die Spiel in Essen. Die größte Messe für Brettspiele läuft für 4 Tage und es wird einiges zu sehen geben.




Als Wargamer waren in der Vergangenheit die ganzen interessanten Produkte in Halle 6 zusammengestopft, mit all dem anderen "komischen Kram". Nicht sortiert, einfach reingeschmissen und wild gemischt, einiges sehr schwierig zu finden. Das neue Layout, die größere Halle 2 mit den breiteren Gängen, macht die gesamte Messe deutlich angenehmer. Was erwartet uns und worauf freue ich mich wirklich?

Warlord Games wird dort sein, Halle 2 E114, und hat neues aus all ihren Produktlinien dabei. Ich freue mich besonders auf die neuen Fallschirmjäger, die Empire in Flames Expansion für Bolt Action und das kommende Gates of Antares Starterset.

Fantasy Warehouse / Warehouse Games, Halle 2 C118, wird auch dort sein. Carsten ist von einem ambitionierten Einzelhändler zum Verleger gewachsen in den letzten Jahren. Er hat Rubicon Models eingeladen, mit ihren Q3 / 2015 Neuheiten (Vorfreude auf den Opel Blitz!) und wohl sogar ein paar neuen Q4 / 2015 Vorschauen. Gripping Beast ist ebenfalls abgedeckt, also stellt euch auf Saga ein. Und als Verleger, wird es wohl auch ein paar neue deutsche Übersetzungen geben.

Asmodee hat dieses Jahr richtig aufgefahren, und einiges in den deutschen Markt investiert und dieses Wachstum zeigt sich. Unter den vielen
Brettspielen, finden sich auch ein paar Miniaturenspiele, so wie Blood Rage. Es ist ein Kickstarter, daher habe ich ein wenig gemischte Gefühle, aber das großartiger Artwork von Adrian Smith macht das Spiel sehr interessant, und ich werde es mir näher anschauen. Ähnlich sieht es mit dem Conan Boardgame aus, ebenfalls ein Adrian Smith Projekt, das von Asmodee unterstützt wird und das wird auch meine Aufmerksamkeit erhalten.

Ein weiterer Hersteller, Freebooter Miniatures ist ein Stammgast der Spiel, in Halle 2 D152. Ich freue mich wirklich auf den liebevoll dekorierten Piratenstand. Werner und seine Crew werden eine neue limitierte Miniatur vorstellen, wobei es eigentlich mehr ein Diorama ist. Und natürlich erwartet euch auch die neue Erweiterung für Freebooters Fate, Tales of Longfall #2 - Corporate Piracy.

Prodos Games wird auch da sein, in Halle 2 E175. Ich mag den Warzone Reboot, aber es gab einiges an Diskussionsbedarf in den letzten Monaten. Probleme mit dem Kickstarter, fehlende Teile und schlechte Repacks.

Der Heidelberger Spieleverlag hat auch einiges an Neuheiten, primär Brettspiele, aber mit den neuen Star Wars Filmen, bin ich mir sicher dass es einiges an schicken Dingen für X-Wing, Armada und die anderen Lizenzspiele geben wird. Es gibt Gerüchte über ein paar wirklich, wirklich gute Deals. Aber das sind nur Gerüchte ;)

Und wenn ihr euch auf Frostgrave freut, schaut euch Osprey Games Stand in Halle 7 J111 an. Es gibt nicht nur die Regeln zur Kooperation mit Northstar, sondern auch ein paar der neuesten Produkte, wie Secret Santa und The King is Dead.

Natürlich auch ein paar Neue, aber da möchte ich mir erstmal ein richtiges Bild dieser Firmen machen, bevor ich etwas dazu schreibe. Daher bleibt mir treu und freut euch auf meine Berichterstattung.

SiamTiger

Registrierter Benutzer

  • »SiamTiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 408

Spielsysteme: Bolt Action, I-Munda, Saga

Wohnort: Montabaur

  • Nachricht senden

MonsterDreizehn

Registrierter Benutzer

Beiträge: 261

Spielsysteme: Black Powder, Triumph & Tragedy, Age of Sigmar, Warhammer Quest

Wohnort: Baden Württemberg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 11. Oktober 2015, 20:07

Klasse Bericht von der Spiel. :thumbup:

Da ist ja echt haufenweise tolles Zeug dabei.

bräzl

Registrierter Benutzer

Beiträge: 43

Wohnort: Schweinfurt

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 11. Oktober 2015, 20:36

Danke für die Bilder und den Bericht :thumbsup: . Bin richtig neidisch ;( .

SiamTiger

Registrierter Benutzer

  • »SiamTiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 408

Spielsysteme: Bolt Action, I-Munda, Saga

Wohnort: Montabaur

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 13. Oktober 2015, 11:03

Freut mich dass es euch gefällt. Am Sonntag war ich auf der Scale Model Challenge, dazu wird es auch noch eine Berichterstattung geben :)

Lazzard

Registrierter Benutzer

Beiträge: 398

Spielsysteme: DustTactics, Freebooters Fate, X-Wing, Saga

Wohnort: Kreis Lippe

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 13. Oktober 2015, 11:50

Wirllich ein schöner Bericht...dabei ist mir erstmal aufgefallen, dass ich bei meinem Besuch scheinbar einige Stände garnicht gesehen habe :(
Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die
Stimme eines Experten sein, der sagt: 'Das ist technisch unmöglich! - Sir Peter Ustinov

SiamTiger

Registrierter Benutzer

  • »SiamTiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 408

Spielsysteme: Bolt Action, I-Munda, Saga

Wohnort: Montabaur

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 13. Oktober 2015, 21:42

Am Wochenende war auch die Scale Model Challenge in Eindhoven und ich habe ein paar Bilder und Eindrücke mitgebracht.

http://www.chaosbunker.de/?p=5488
http://www.chaosbunker.de/?p=5489

SiamTiger

Registrierter Benutzer

  • »SiamTiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 408

Spielsysteme: Bolt Action, I-Munda, Saga

Wohnort: Montabaur

  • Nachricht senden

16

Samstag, 17. Oktober 2015, 09:12

Vor ein paar Wochen bin ich online über einen Artikel gestolpert, in dem jemand eine Walking Dead Spardose zur einer Büste umgebaut hatte. Ich konnte mich daran erinnern, das unser lokaler Comicladen eine davon im Regal hatte, also bin ich 'rüber und hab den Preis nachgeschaut. Unter 20 Euro? Läuft.

Zu aller erst habe ich den Sockel abgeklebt, damit das Logo nicht beschädigt wird beim Bemalen. Außerdem habe ich den Münzeinwurf mit Grey Stuff verschlossen, ebenso ein paar Übergänge mit der Modelliermasse und Vallejo Putty ausgebessert.


Danach gab es eine deckende Grundierung mit Hit Color Belton Matt Schwarz, gefolgt von einem Highlight mit Army Painter Matt Weiß.



Und da ich nicht einfach so drauf los malen wollte, habe ich ein bisschen in Photoshop herumgespielt. Grünliche Hautfarbe? Eher Bräunlich-gelb oder Grau? Im letzten Bild ist das Grau etwas hart. Was denkt ihr?



Und zum Vergleich, die Collectors Variante, komplett bemalt, die man auch so kaufen kann.


Der Guss und die Details sind für eine Spardose wirklich gut und für unter 20 Euro erhält man eine gute Grundlage. Ich habe bisher noch keine Büste oder Großfigur dieser Größe bemalt, daher ist das Neuland für mich. Aber als erstes Projekt, ist das hier deutlich besser geeignet als eine der feinmodellierten Büsten zu verwenden, wie ich sie letzte Woche auf der Scale Model Challenge gesehen habe.
So, ich hoffe euch hat der Gedanke gefallen und der eine oder andere ist gerade auf dem Weg zum Spielzeugladen um sich nach etwas umzusehen, dass neubemalt werden sollte. Wenn euch der Beitrag gefallen hat, hinterlasst gerne einen Kommentar, sagt mir was ihr von der Idee haltet, welches Farbschema ich wählen sollte und / oder gebt mir euer Like auf Facebook.

Regulator

Sweetwater Newsdog

Beiträge: 4 190

Spielsysteme: Longstreet, Blücher, Bolt Action, Dead Mens Hand, Legends of the Old West

Wohnort: bei Augsburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

17

Samstag, 17. Oktober 2015, 11:36

Würde die erste Variante nehmen!
'Let us cross over the river, and rest under the shade of the trees.'

moiterei_1984

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 117

Spielsysteme: Dux Britanniarum, Operation Squad, Bolt Action und was der Axebreaker sonst noch so anschleppt

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 18. Oktober 2015, 09:17

Die zweite Variante finde ich am besten.

SiamTiger

Registrierter Benutzer

  • »SiamTiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 408

Spielsysteme: Bolt Action, I-Munda, Saga

Wohnort: Montabaur

  • Nachricht senden

19

Montag, 19. Oktober 2015, 18:52

Aktuell führt die Mittlere beim direkten Vergleich.

Ich habe jetzt seit einiger Zeit nach passenden Bases für das Frostgrave Projekt gesucht und nach einer langen Suche und vielen Bases mit Kopfsteinpflaster, war leider nichts passendes dabei. Ich bin dann auf Greenstuffworld auf Texturrollen gestoßen.


Die Texturrollen kosten jeweils 12 Euro und es kommt noch eine kleine Versandkostenpauschale von 3 Euro aus Spanien drauf. Es gibt unterschiedliche Texturen, bspw. Hexagons, Kopfsteinpflaster, Planken, usw. ich habe mich für Steine entschieden. Das direkte Resultat sieh man oben.
Das war mir aber zu sauber, daher habe ich mir einen Bogen Aluminiumfolie geschnappt und daraus einen Ball geformt um dem Grey Stuff noch etwas mehr Textur zu geben. Man kann den Unterschied auf dem dritten Bild sehen, links direkt aus der Rolle, rechts mit der zusätzlichen Texture mit dem Alu-Folien Ball. Ich habe die Bases noch kurz gewashed damit man den Unterschied besser erkennt.


Da ich zwei Banden und ein paar streunende Monster im Kopf habe, habe ich mir ein paar Bases geschnappt und Grey Stuff vorbereitet. Ich habe dazu die Warlord Games Bases mit Lippe gewählt, da diese der Modelliermasse etwas mehr Seiten halt geben. Die 40mm Bases sind für Monster. Denkt daran das Werkzeug und die Finger feucht zu halten, wenn man mit Modelliermasse wie Green oder Grey Stuff arbeitet. Es hilft, dass es nicht am Werkzeug kleben bleibt.


Das Endergebnis waren knapp zwei Dutzend 25mm Rundbases und ein paar 40mm Bases. Das Ganze wurde für 24 Stunden aushärten lassen und danach die Ränder mit einem scharfen Messer und einer Feile gesäubert. Bei manchen Bases habe ich die Ecken frei gelassen um sie mit Sand und Geröll zu gestalten.


Vielen Dank für's Lesen, kommt bald wieder und hinterlasst einen Kommentar oder gebt mir ein Like auf Facebook, wenn euch dieses Blog gefällt!

moiterei_1984

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 117

Spielsysteme: Dux Britanniarum, Operation Squad, Bolt Action und was der Axebreaker sonst noch so anschleppt

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

20

Montag, 19. Oktober 2015, 20:10

Die Bases sind richtig gut geworden. Das Zeug taugt anscheinend was.

Ähnliche Themen