Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sweetwater Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Pappenheimer

Registrierter Benutzer

  • »Pappenheimer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 772

Spielsysteme: Pikeman's Lament, Honours of War, Maurice, Fighting Sail

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 6. Juni 2017, 10:03

HoW: Rocoux 1746 - Österreichischer Flügel



Terrain

Dorf ist verschanzt.
Wald/Ravine unpassierbar für Artillerie. Leichte Infanterie mit halber Bewegung. Rest: 1 Runde halten am Waldrand; danach mit halber Bewegung.

OOB:

French Army

CinC Maréchal de Saxe (Dash.)

Center:

7) B. Navarre – Brig. de Mortemart (Dep.)
4 bn.s , m. Art.


Left Wing:
8 ) B. Artois – Brigadier Claude Gustave des Salles (Dep.)
4 bns. , 1 x l. Art.
9) . Mestre de Camp - Lieut.-Gén. Clermont-Tonnerre (Dep.)
4 x horse
10) Clermont-Gallerande (Dep.)
2x French dragoons
11) Brig. La Couronne – MdC Mortagne (Dep.)
1 bn., 1 bn. light inf.


Pragmatic Forces


Center:

6) Infanterie - Gen. Leut. Ilten (Dep.)
2 bn.s

Right Wing:
CinC Carl von Lothringen (Dith.)
Have to reroll every successful forward movement.
8 ) GFWM Ludw. Ernst v. Braunschw.-Wolfenbüttel (Dep.)
2xaustrian. Inf., 1x grenadiers
1xlight artillery
9 ) GFWM Christoph v. Baden-Durlach (Dep.)
2xaustrian inf.
1x Austrian grenadiers
10) G.d.C. Batthyány (Dep.)
2 x Austrian horse
11) GFWM Trips (Dash.)
1x Dragoons
1x Hussars

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pappenheimer« (6. Juni 2017, 12:41)


Bayernkini

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 090

Spielsysteme: Commands Colors Serie, Lion Rampant Serie, Rommel, Fighting Sails, Poseidons Warriors, Blood Bowl

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 6. Juni 2017, 10:19

Seh ich das richtig, daß das Setup Figuren-/Einheitenmäßig nur die "rechte" Hälfte deiner Skizze darstellt?

Wenn mal alle Einheiten (zahlenmäßig) wie auf der Skizze auf der Platte sind, würd ich ev. gerne mal mitspielen, abhängig wie lange/zähflüssig dann das Spiel tatsächlich ist :)

Ausserdem solltest du für den Wald "Bases" benutzen, um eben den Waldbereich eindeutig zu definieren, zb. simpler grüner Filzstoff als Unterlage,
siehe mein Beispiel hier

http://www.sweetwater-forum.de/index.php…9398#post249398

und ich hoffe, daß du mittlerweile auch entsprechende Hügel hast, statt der Bücher unter dem Tuch ;)
My dice are the hell

Pappenheimer

Registrierter Benutzer

  • »Pappenheimer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 772

Spielsysteme: Pikeman's Lament, Honours of War, Maurice, Fighting Sail

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 6. Juni 2017, 10:37

In der Schlacht gibt es keine Hügel. Man erkennt zwar auf dem Plan von Beaurain leichte Erhebungen hinter Rocoux, aber die spielten soweit ich weiß keine große Rolle. Andere, die die Schlacht gespielt haben, haben diese Hügel auch weggelassen.

http://www.carryingsonupthedale.com/2017…11-october.html

Es war eher ein Spieltest, ob das mit dem Nochmalwürfeln zur Aktivierung auf dem rechten Flügel der Alliierten klappt. Das Spiel hat für 6 Runden etwa 2 Stunden gedauert. 23 Uhr bis etwa 1 Uhr. Wegen der vorrangeschrittenen Tageszeit waren wir vielleicht etwas langsam. Mit 3-4 Spielern schafft man vielleicht auch die gesamte Breite in 3 Stunden.

Ja, es geht nur um die rechte Hälfte der Skizze. An Einheiten brauche ich halt noch die Gardes Francaises, ein paar britische Truppen (Infanterie) und ein bisschen leichte Infanterie mehr für den anderen Flügel.

In Montagnes Brigade wäre eigentlich das Regiment La Couronne, das Blüchi ja eh schon besitzt.

Pappenheimer

Registrierter Benutzer

  • »Pappenheimer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 772

Spielsysteme: Pikeman's Lament, Honours of War, Maurice, Fighting Sail

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 6. Juni 2017, 11:09

Brief des Maréchal de Saxe (von mir gespielt) an seine Mätresse:

"Ich weiß, Sie lesen lieber von Musik und Theater, aber da dieser Brief von mir kommt, hoffe ich, dass sie ihn nicht allzu ungnädig aufnehmen.

Heute trafen wir auf den Feind. Ich hatte beschlossen das Dorf Rocoux so rasch wie möglich einnehmen zu lassen. Dafür befahl ich Clermont-Tonerre mit seiner Reiterbrigade zu attackieren. Doch dieser Narr verweigerte zweimal das Vorrücken! Oh, wie hätten wir die Hannoveraner über den Haufen werfen können mit 4 Treffen Reiterei! Aber nein!



Immerhin rückte die Brigade Navarre unter Mortemart vorwärts, aber zu langsam.



Sie wissen wie wenig ich davon halte, wenn sich unsere Infanterie auf ein Feuergefecht mit dem Feind einlässt und dann auch noch mit Hannoveranern, die hinter Mauern und Zäunen verschanzt sind!

Endlich bewegte sich Clermont-Tonerres Brigade. Allerdings zu spät! Batthyàny war ebenfalls vorgerückt und empfing unser erstes Treffen der Reiterei.


Nach einem kurzen Nahkampf wurden die Spitzen beider Seiten zurückgeworfen. Es war an der Zeit, dass ich den versprengten Männern vom Mestre-de-Camp-Regiment ins Gewissen redete.

Derweil war die Spitze der Brigade Navarre dermaßen zusammengeschossen, dass sie im Nahkampf gegen die Verteidiger von Rocoux vernichtet wurde.

Die Dragoner-Brigade unter Clermont-Gallerande hatte keine Platz um sich zu entfalten und kam garnicht ins Gefecht.


Immerhin vertrieb das heftige Artilleriefeuer von Mortemarts 8-Pfündern die Hannoveraner aus Rocoux.

Zum Glück litt in diesem Augenblick Batthyány offenbar an Selbstüberschätzung und ließ mit seinem verbliebenen Kürassierregiment attackieren. Dieses traf auf unser 2. Treffen. Doch auch unser 3. Treffen von Clermont-Tonerre's Brigade konnten wir vor bringen und mit vereinten Kräften wurden die österreichischen Bentheim-Kürassiere in die Flucht geschlagen!



Die Brigade Artois kam in Feuerreichweite und begann ein unnützes Feuergefecht mit den Hannoveranern links von Rocoux.

Als besonders erfolgreich erwies sich meine Flankenbewegung, die ich mit unserer leichten Infanterie machen ließ. Diese durchquerten rasch die Ravine. Da Trips nicht seine Brigade sinnlos opfern wollte, indem er sich zusammenschießen ließe, musste er sie zurücknehmen.


Jedoch warf der Prinz von Lothringen nun seine Reservetruppen nach Rocoux hinein. Er hatte wohl beabsichtigt mich zu umgehen und von rechts am Dorf vorbei Navarre's Kolonne zu attackieren. Doch dies hatte unser Artilleriefeuer verhindert.


Kurz vor Einbruch der Nacht gelang es noch das hannoveranische Regiment links von Rocoux durch unsere Überzahl niederzuringen.


Doch im selben Moment scheiterte der Bajonettangriff eines Bataillons unter des Salles an dem heftigen Feuer der Österreicher.

Somit hielten die Feinde ihre Stellungen - freilich unter hohen Verlusten, die um so mehr wogen, da sie schon von vornherein unterlegen waren.

Hätte Clermont-Tonerre rechtzeitig angegriffen, so hätten wir Rocoux einnehmen können ehe die beiden österreichischen Infanterietreffen heran waren. Ich werde einen ernstlichen Brief an den König schreiben und das Verhalten dieses Mannes zu rügen wissen.

Adieu meine Teure! Ich hoffe Ihnen sobald als möglich bessere Nachricht aus Flandern schicken zu können.

De Saxe"

Pappenheimer

Registrierter Benutzer

  • »Pappenheimer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 772

Spielsysteme: Pikeman's Lament, Honours of War, Maurice, Fighting Sail

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 6. Juni 2017, 11:10

Anmerkung:

Felder und Gelände weggelassen
A wegen wenig Zeit
B wegen der Jahreszeit (daher auch keine Laubbäume)

Pappenheimer

Registrierter Benutzer

  • »Pappenheimer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 772

Spielsysteme: Pikeman's Lament, Honours of War, Maurice, Fighting Sail

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

6

Montag, 4. Juni 2018, 13:47



Wenn mal alle Einheiten (zahlenmäßig) wie auf der Skizze auf der Platte sind, würd ich ev. gerne mal mitspielen, abhängig wie lange/zähflüssig dann das Spiel tatsächlich ist :)

Jetzt sind bis auf ein französisches Btl. am Wald (historisch wäre es La Couronne) alle Bataillone bei mir vorhanden.

Das Aufbauen wird wohl eine der größten Herausforderungen für mich darstellen, da es diesmal einfach ne Menge Figuren sind.

Für 2 Dörfer habe ich genug Häuschen. Da muss ich eher beachten, dass die Dörfer im Rahmen bleiben, also nur ein normales 1/72 BUA.

Im Moment tendiere ich auch dazu den Fluss wegzulassen.


Ähnliche Themen