Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sweetwater Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Robert E. Lee

Registrierter Benutzer

  • »Robert E. Lee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 900

Spielsysteme: WAB, FoW & much more

Wohnort: Szeged (Ungarn)

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 24. August 2010, 09:59

Die lieben Regeln

Moin Jungs,
Da der gute Bommel alle Spielerzüge rumgeschickt hat, konnte ich es mir nicht nehmen lassen mal die Züge anderer Spieler durchzulesen. Dabei viel mir auf das einige von euch Einheiten mit weniger als 16 Legionären ins Feld führen und gleichzeitig neue EInheiten ausheben, da stellst sich mir natürlich die Frage ob die Regeln diesbezüglich geändert wurden ?( . Das ganze soll natürlich kein Betrugsvorwurf sein, ich bin nur einfach ein wenig verwundert ;) .

Regeln

Zitat

Werden immer in Kohorten zu 16 bis 24 Modellen aufgestellt. Sind die Einheiten nach einer Schlacht nicht mehr auf Sollstärke so werden die Einheiten so zusammengelegt das so viele der Truppen wieder Sollstärke haben. Sind danach noch Einheiten unter Sollstärke, muß der Spieler in jedem Kampagnenzug zuallererst Punkte in die Auffüllung dieser Einheiten investieren und darf erst danach, wenn die Kohorten wieder aufgefüllt sind, Punkte für andere Vorhaben investieren.


mfg.
Robert
"DBX dat is nix, FoG ? omg -.-"

Pittje van der Waal

Registrierter Benutzer

Beiträge: 295

Spielsysteme: Mortheim,Old West,DBA,GK&V,Saga,Epic

Wohnort: Aurich

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 24. August 2010, 14:59

Ein "Regelfuchs" finde ich gut.



Gruß Hartmut :thumbsup:

Friedefuerst

Registrierter Benutzer

Beiträge: 155

Wohnort: Tief im Westen wo die Sonne versinkt

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 24. August 2010, 16:32

Mea culpa

schuldig im Sinne der Anklage..... hab nicht dran gedacht, die angeschlagene Einheit wieder aufzufüllen. :blush2:
I firmly believe that any man´s finest hour – his greatest fulfillment to all he holds
dear – is that moment when he has worked his heart out in a good cause and lies
exhausted on the field of battle – victorious

Vince Lombardi

flytime

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 003

Spielsysteme: WAB 28mm frühimperiale Römer ; FIW 28mm Skirmish; Napoleonisch 28mm Franzosen und Engländer

Wohnort: Bochum

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 24. August 2010, 17:32

Ist mir auch passiert.
Oh ye'll take the high road and I'll take the low road,And I'll be in Scotland afore ye;
But me and my true love will never meet again. On the bonnie, bonnie banks of Loch Lomond.

Robert E. Lee

Registrierter Benutzer

  • »Robert E. Lee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 900

Spielsysteme: WAB, FoW & much more

Wohnort: Szeged (Ungarn)

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 24. August 2010, 19:02

Gut das ganze soll mich nicht weiter stören :D , nur wäre ich an dieser Stelle dafür wir behalten die Rekrutierungsgrößen bei und schaffen die Regel welche zum auffüllen zwingt ab, jeder der bereits Veteranen oder normale Legionäre verloren hat und diese auffüllen musste wird schnell feststellen das dieser Mechanismus keinen Spaß macht und mit WAB nicht sonderlich gut harmoniert. Einwände?
"DBX dat is nix, FoG ? omg -.-"

flytime

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 003

Spielsysteme: WAB 28mm frühimperiale Römer ; FIW 28mm Skirmish; Napoleonisch 28mm Franzosen und Engländer

Wohnort: Bochum

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 24. August 2010, 19:31

Würde sagen, das soll der Meister entscheiden.
Oh ye'll take the high road and I'll take the low road,And I'll be in Scotland afore ye;
But me and my true love will never meet again. On the bonnie, bonnie banks of Loch Lomond.

Bommel

Erleuchteter

Beiträge: 4 018

Spielsysteme: Black powder. Bolt action. Zombicide

Wohnort: Recklinghausen

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 24. August 2010, 19:43

von mir aus. meine angst ist halt nur, dass dann irgendwo absolut kleine einheiten durch die gegend ziehen. daher ist die regelnidee von guido nichts chlecht, ich habe sie nur so angewendet, dass man kleinere einheiten als 500 punkte nicht bewegen kann, also nicht außerhalb seiner provinzen. siehe labienus und zypern.
von mir aus können wir es so halten, dass ihr innerhalb eurer legion kleinere kohroten als 16 legionäre habt.
mir ist der fehler auch unterlaufen.

Bukowski

Registrierter Benutzer

Beiträge: 558

Spielsysteme: Black Powder, Bolt Action, Impetus, Saga

Wohnort: Iserlohn

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 24. August 2010, 20:38

mir natürlich nicht......hab ja die regeln gelesen.......schrei, brüll, schlag auf die schenkel.................
ok lasst uns kurz über die konsequenzen nachdenken, wenn wir die mindestgröße von einheiten abschaffen. spieler a hat eine armee aus reichlich angeschlagenen truppen 8er kohorten, 10 kohorten, 5er kohorten etc. reicht allemal aus um ein 500 punkte land zu erobern. jeder kann also mit seiner armee machen was er will. quasi eine schrottarmee zum schrott erobern und eine elitearmee um "ernsthafte" kämpfe auszuführen. damit geht dann der reiz einer kampagne den bach runter. denn normalerweise würde eine völlig zerschlagene armee gar nicht kämpfen. bevor die jungs nicht aufgefrischt sind zeigen die dir höchstens den nackten arsch wenn du sie wieder in die schlacht führen willst. klar der powerplayer stellt jetzt mal fix achter kohorten auf um skirmisher zu jagen. ok sieht mächtig römisch aus so eine achter kohorte. zack genau ausgerechnet wieviel "manstärke" ich brauche um gerade noch stand zu halten, aber möglichst viele "minikohorten" aufstellen kann damit die siegchancen steigen. dann haben wir ein typisches "warhammerfantasybattletaschenrechnergemetzel" bei dem es nur noch auf das optimum an machbarkeit ankommt.
ich denke mal der schreiber der regeln hat sich bei der mindeststärke was gedacht. zum beispiel das es dann nach einer richtigen schlacht aussieht und nicht nach einem tanztunier. außerdem spielen doch alle nach den selben regeln. wenn man eine armee nicht auffüllen kann muß man halt mal eine runde ausruhen. kann ja mal passieren. und treffen wird es jeden einmal.
alternativvorschlag: das auffüllen einer kohorte egal welchen "elitestatus" sie hat. findet immer zu den kosten von rekruten statt. denn schließlich hat der alte römer seine veteraneneinheiten ja auch nicht mit veteranen aufgefrischt, sondern mit rekruten. die dann von den "alten" gelernt haben. eine eliteeinheit ist schließlich nicht nur die summe ihrer kampferfahrenen veteranen, sondern die summe aus erfahrung, ihrem ruf, dem können der offiziere und und und.........
"Was ich habe ist Charakter in meinem Gesicht. Es hat mich eine Masse langer Nächte und Drinks gekostet, das hinzukriegen."

Pittje van der Waal

Registrierter Benutzer

Beiträge: 295

Spielsysteme: Mortheim,Old West,DBA,GK&V,Saga,Epic

Wohnort: Aurich

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 24. August 2010, 22:23

Ich schliesse mich der Meinung von Beutel an.Wir haben schließlich römische Armeen und keinen Kleinkriegerstaat.Deshalb ist meine 2te auch in Cypern geblieben, zur Erholung , wozu hat man schließlich so eine Urlaubsinsel.



Gruß Hartmut :thumbsup:

Bukowski

Registrierter Benutzer

Beiträge: 558

Spielsysteme: Black Powder, Bolt Action, Impetus, Saga

Wohnort: Iserlohn

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 24. August 2010, 22:50

ich hoffe du lässt deine jungs ihren wein verdünnen.....nicht das die kampfkraft durch den urlaub leidet...... sm_party_jung3 sm_party_trink sm_party_graete sm_party_ruelps
"Was ich habe ist Charakter in meinem Gesicht. Es hat mich eine Masse langer Nächte und Drinks gekostet, das hinzukriegen."

Robert E. Lee

Registrierter Benutzer

  • »Robert E. Lee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 900

Spielsysteme: WAB, FoW & much more

Wohnort: Szeged (Ungarn)

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 24. August 2010, 23:39

Zitat

klar der powerplayer stellt jetzt mal fix achter kohorten auf um skirmisher zu jagen.

Das würde höchstens ein absoluter Holzkopf von Powergamer probieren, eine formierte EInheit schwerer Infanterie hat genau 0 Chancen eine Einheit Skirmisher zu erwischen, außer natürlich der Gegenspieler ist äußerst unerfahren oder möchte erwischt werden :D . Davon abgesehen halten die Jungs nicht mal ein Stand&Shot aus, sind lächerlich langsam und du kannst sie nach dem ersten versauten Test wahrscheinlich vom Tisch nehmen (5 Modelle Regel).

Zitat

dann haben wir ein typisches "warhammerfantasybattletaschenrechnergemetzel" bei dem es nur noch auf das optimum an machbarkeit ankommt.

Eben nicht, weil die Standart WHFB Powergamer Angewohnheiten/Taktiken aus der 6. und 7. bei WAB nicht funktionieren, in Anbetracht der FBIGO/Giving Ground Regel oder auch die 5 Mann Regel sehe ich zumindest geringe Erfolgschancen für eine solche Spielweise ;) .

Zitat

spieler a hat eine armee aus reichlich angeschlagenen truppen 8er kohorten, 10 kohorten, 5er kohorten etc. reicht allemal aus um ein 500 punkte land zu erobern.

Ohne Glück brichst du mit solchen Einheiten (ohne Manipel Regel) keine Warband, zumindest nicht ohne den berühmten unerfahrenen Gegner und selbst in dem Fall stehen die statistischen Chancen auf einen Sieg schlecht.

@ alternative

Zitat

alternativvorschlag: das auffüllen einer kohorte egal welchen "elitestatus" sie hat. findet immer zu den kosten von rekruten statt. denn schließlich hat der alte römer seine veteraneneinheiten ja auch nicht mit veteranen aufgefrischt, sondern mit rekruten. die dann von den "alten" gelernt haben. eine eliteeinheit ist schließlich nicht nur die summe ihrer kampferfahrenen veteranen, sondern die summe aus erfahrung, ihrem ruf, dem können der offiziere und und und.........


Wäre für mich in Ordnung, wenn auch problematisch in Kombination mit der 2000Punkte Legionsgröße...
"DBX dat is nix, FoG ? omg -.-"

Bukowski

Registrierter Benutzer

Beiträge: 558

Spielsysteme: Black Powder, Bolt Action, Impetus, Saga

Wohnort: Iserlohn

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 25. August 2010, 00:22

1. wenn ich alle kohorten in meiner jetzigen armee auf 8 mann stärke bringe, schlage ich dir jede 500 p. armee. du darfst gerne die 500 p. führen.
2. bei der warhammer fantasy geschichte hatte ich mich auf keinerlei spezielle taktiken bezogen sondern wollte lediglich klarstellen das dann das armeen bis zur perfektion durchrechnen losgeht und ich persönlich an derlei schnickschnack kein vergnügen habe.
3. die javelins der legionäre haben die selbe reichweite wie die der skirmisher, die rüstung der legionäre dürfte aber besser sein, schätze ich, den schlagabtausch legionäre skirmisher, den die skirmisher gewinnen hätte ich gerne gesehen. zumal die legionen ihre eigenen skirmisher oder reiter ja nicht verlieren nur weil die kohorten kleiner werden.

4. was wird schwierig wenn wir die verluste von einheiten zu den kosten von rekruten ersetzen ????????? taschenrechner raus und attacke.
"Was ich habe ist Charakter in meinem Gesicht. Es hat mich eine Masse langer Nächte und Drinks gekostet, das hinzukriegen."

Bukowski

Registrierter Benutzer

Beiträge: 558

Spielsysteme: Black Powder, Bolt Action, Impetus, Saga

Wohnort: Iserlohn

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 25. August 2010, 00:25

p.s. falls mißverständlich. der gekaufte rekrut kostet was ein rekrut kostet...is klar. sobald er aber einer einheit zugeführt wird, hat er natürlich den selben wert wie jeder andere mann der bestehenden einheit.
"Was ich habe ist Charakter in meinem Gesicht. Es hat mich eine Masse langer Nächte und Drinks gekostet, das hinzukriegen."

flytime

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 003

Spielsysteme: WAB 28mm frühimperiale Römer ; FIW 28mm Skirmish; Napoleonisch 28mm Franzosen und Engländer

Wohnort: Bochum

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 25. August 2010, 07:00

Vorschlag von mir wäre, wir spielen das 1. Kampagnenjahr erstmal durch und während der Wintermonate disskutieren wir, was geändert werden kann.
Wir haben ja bisher grade mal 1 1/2 Züge gemacht.
Oh ye'll take the high road and I'll take the low road,And I'll be in Scotland afore ye;
But me and my true love will never meet again. On the bonnie, bonnie banks of Loch Lomond.

Bukowski

Registrierter Benutzer

Beiträge: 558

Spielsysteme: Black Powder, Bolt Action, Impetus, Saga

Wohnort: Iserlohn

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 25. August 2010, 07:39

ein sehr vernünftiger vorschlag !!!
"Was ich habe ist Charakter in meinem Gesicht. Es hat mich eine Masse langer Nächte und Drinks gekostet, das hinzukriegen."

Robert E. Lee

Registrierter Benutzer

  • »Robert E. Lee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 900

Spielsysteme: WAB, FoW & much more

Wohnort: Szeged (Ungarn)

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 25. August 2010, 10:55

Zu:
1) 4*8 Einheiten Legionäre mit CSM plus das bisschen Unterstützung der Startliste? Top die wette gilt ;) , mal schauen was du gegen 500 Punkte Numider machst.
2) Wie gesagt kleine formierte Einheiten funktionieren nicht wie in WHFB ;) , wo beim wegfallen des Aufüllzwangs das große durchrechnen auf einmal beginnen soll bleibt mir ein Rätsel ;) .
3) Die Legionäre kosten das 4er fache, die Skirmisher sind Skirmisher (-1 Treffer), schneller und haben die Option auf Slings (2 Schuss). Das Problem ist einfach das sie zu schnell testen müssen und entsprechend zu schnell laufen ;) . Schau dich doch mal in Netz um ... kein WAB Turnierspieler stellt 8er Einheiten schwere NK Infanterie mit CSM auf ;) .

Zitat

sobald er aber einer einheit zugeführt wird, hat er natürlich den selben wert wie jeder andere mann der bestehenden einheit.

Was bedeutet das 16 Rekruten 320 Punkte kosten sobald sie Veteranen werden ;) mit Chars bleibt dann sehr wenig Platz für andere Einheiten, was wiederum langweilige und immergleiche Listen fördern könnte.

Zitat

wir spielen das 1. Kampagnenjahr erstmal durch und während der Wintermonate disskutieren wir

Gut machen wir es so, dann aber bitte demnächst ans auffüllen denken :D .
"DBX dat is nix, FoG ? omg -.-"

Bommel

Erleuchteter

Beiträge: 4 018

Spielsysteme: Black powder. Bolt action. Zombicide

Wohnort: Recklinghausen

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 25. August 2010, 13:13

verluste auffüllen kosten, was die aktuelle einheit kosten würde.
also rekrut rekrutpreis
legionär legionärpreis
etc

lameth

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 805

Spielsysteme: WAB, WHFB, AT43, Mortheim

Wohnort: Essen

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 25. August 2010, 18:10

Ich habe auch gerschlampt und meine Reiterei anstatt der Legionäre aufgefrischt, die frage für mich ist, behalten wir es jetzt so bei für den Spielzug und machen beim nächsten Spielzug alles richtig, oder verändern wir jetzt noch was?

flytime

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 003

Spielsysteme: WAB 28mm frühimperiale Römer ; FIW 28mm Skirmish; Napoleonisch 28mm Franzosen und Engländer

Wohnort: Bochum

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 25. August 2010, 18:33

Ich würde sagen wir behalten es so bei und korrigieren es beim nächsten Mal.
Oh ye'll take the high road and I'll take the low road,And I'll be in Scotland afore ye;
But me and my true love will never meet again. On the bonnie, bonnie banks of Loch Lomond.

Bommel

Erleuchteter

Beiträge: 4 018

Spielsysteme: Black powder. Bolt action. Zombicide

Wohnort: Recklinghausen

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 25. August 2010, 23:12

Regeländerungen im Regelwerk werden in jeder weiteren Version rot markiert, so dass niemand mehr alle Seiten immer neu ausdrucken muss.

1.
Regeländerungen gelten immer erst ab den Wintermonaten (Oktober). Bis dahin gelten immer die aktuellste Version.

2.
Einheiten werden ab Oktober so aufgebessert:
Alle Verluste in einer Kohorte (Rekruten, Legionäre, Veteranen) werden durch Rekruten ersetzt. Die Spieler zahlen den Preis für einen Rekruten, behalten jedoch die Fähigkeiten und Werte der entsprechenden Einheit. Das bedeutet z. B.: Wenn eine 12 Mann große Veteraneneinheit 4 neue Rekruten erhält, hat diese spieltechnisch eine 16 Mann Veteraneneinheit.

3.
Neue Kohorten sind immer Rekruten. Kein Spieler kann neue Kohorten ausheben mit dem Status Legionär oder Veteranen. Durch die Schlachten erhalten sie einen entsprechenden Status.

4. Regel ab sofort
Veteranen/Legionäre/Milizen: Werden immer in Kohorten zu 16 bis 24 Modellen aufgestellt. Sind die Einheiten nach einer Schlacht nicht mehr auf Sollstärke so gibt es drei Alternativen:
1. Die Einheiten werden so zusammengelegt das so viele der Truppen wieder Sollstärke haben. Diese Kohorte kann wieder kämpfen.
2. Sind danach noch Einheiten unter Sollstärke, muss der Spieler in jedem Kampagnenzug zuallererst Punkte in die Auffüllung dieser Einheiten investieren und darf erst danach, wenn die Kohorten wieder aufgefüllt sind, Punkte für andere Vorhaben investieren. Diese Kohorte kann wieder kämpfen
3. Oder diese Kohorte unter 16 Mann darf nicht mehr in einem Kampf beteiligt sein. Diese Einheit kann sich bewegen, jedoch nur in den eigenen Provinzen. Diese Kohorte kann nicht kämpfen.

5.

Kleine Einheiten
Die kleinste Streitmacht, die bewegt werden darf beträgt 500 Punkte. Damit soll verhindert werden, dass einzelne Kohorten oder Hilfstruppen bewegt werden. Somit wird eine gewisse Übersicht bewahrt und es macht die Verwaltung des Spiels einfacher. Sobald eine Truppe unter 500 Punkte gerät, darf sie nicht mehr bewegt werden und gilt als nicht einsatzfähig. Erst wenn diese Armee durch Nachschub wieder auf ihre 500 Punkte gebracht werden, darf sie sich wieder frei bewegen.
Ausnahme von dieser Regel sind Einheiten, die sich zur Erholung (siehe Kapitel Einheitegröße) innerhalb der Provinz bewegen. Diese Einheiten verbleiben dann in einer Provinz bzw. einem Verwaltungsbezirk bis sie wieder auf die alte Sollstärke ist. Dann kann sie sich wieder einer Legion anschließen. Erst ab einer Stärke von 500 Punkten darf sie sich frei bewegen und auch Gegner angreifen.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher